Die Marktpositionierung ist ein wichtiger Teil der Marketingstrategie. Die Positionierung bestimmt letztlich, was den potenziellen Kunden „angeboten“ wird. Im Rahmen der Strategie spielt die Markpositionierung eine Schlüsselrolle, da das Marketing für die potenziellen Kunden eine Wertschöpfung darstellen soll. Dabei müssen zwei wichtige, grundlegende Entscheidungen getroffen werden:

1. Entscheidung bei der Marktpositionierung: Entscheiden Sie sich, wen Sie bedienen möchten!

Dabei geht es um eine gründliche Analyse des Markts. Die Marktanalyse beleuchtet unterschiedliche Teilmärkte. Die Marktanalyse ist generell ein wichtiger Part im Marketing. In der Marketingberatung, im Vertrieb und generell im Marketing sind die Erkenntnisse wichtig. Nicht nur für die Marktpositionierung. Ein zweiter wichtiger Punkt ist das Targeting. Hier entscheiden Sie, in welche Marktsegmente Sie eintreten möchten. Mit dem richtigen Targeting (aus dem Englischen für „Ziel“) kann die Reduzierung der Streuverluste erreicht werden. Targeting in der Marktpositionierung bedeutet die exakte Ausrichtung Ihrer Botschaften an ein Zielgruppensegment.

2. Entscheidung bei der Marktpositionierung: Entscheiden Sie, wie Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden befriedigen möchten.

Auch diese Entscheidung betrifft zwei wichtige Elemente der Marketingstrategie. Der Differenzierung Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung und der Marktpositionierung, letztlich verbunden mit der Frage, wie Ihr Produkt oder Dienstleistung von anderen Personen wahrgenommen wird.

Wenn die Entscheidung steht und Sie wissen, in welchem Markt Sie welche Segmente adressieren wollen, werden Sie mit anderen Marktteilnehmern im Wettbewerb stehen. Hier taucht automatisch die Frage auf, wie die Marktpositionierung konkret aussieht. Denken Sie daran, die Positionierung entsteht immer in den Köpfen der (potenziellen) Kunden.

Denken Sie daran, dass Kunden Produkte basierend auf ihrer Wahrnehmung des Wertversprechens auswählen. Genauer: Wie sie die Vorzüge des Produkts im Verhältnis zu den Alternativen (Konkurrenzprodukte) wahrnehmen. Wenn Sie in der Marktpositionierung durch ein überlegenes Werteversprechen einen Vorteil erreichen, ist das ein echter Wettbewerbsvorteil. Allerdings nur dann, wenn Sie diesen aufrechterhalten können. Es gibt verschiedene Wege, durch Werteversprechen einen erfolgreichen Wettbewerbsvorteil zu erreichen:

Mehr zu einem höheren Preis

Uhren von Rolex zeigen genauso verlässlich die richtige Uhrzeit, wie eine Uhr vom Discounter. Bei Rolex kauft der Kunde Prestige. Wertevermittlung ist hier das Unterscheidungsmerkmal.

Mehr zum selben Preis

Ein Ansatz, der gerade in den USA sehr erfolgreich vom Autobauer Lexus umgesetzt wurde. Eine Oberklasse Limousine von Lexus bietet im Vergleich zu einem Mercedes mehr und ist dabei preislich mit einem Mercedes vergleichbar.

Das gleiche für weniger Geld

Die ersten sogenannten Billigflieger haben sich diese Marktpositionierung zu eigen gemacht. Fluggesellschaften wir RyanAir bieten weniger Service, Platz und Komfort. Dafür ist das Fliegen mit RyanAir deutlich günstiger als mit klassischen Airlines.

Gerne sind wir Ihnen bei der Marktpositionierung behilflich. Im Rahmen einer Marketingberatung erarbeiten wir mit Ihnen, welches Alleinstellungsmerkmal Ihre Kunden an Ihnen schätzen.