kostenlose telefonische Erstberatung
Von 09:00 bis 16:30 Uhr für Sie erreichbar
Geomarketing Marketplace
Bequemer Kauf auf Rechnung
Geomarketing Marketplace
Wir sind nur einen Anruf weit entfernt: +49 2562 18749-00
Map&Market als GIS für Marketing und Vertrieb

Geomarketing für Autohäuser

Wie Sie mit Geomarketing effizienter werben

Wie können Sie Streuverluste bei der Werbeplanung vermeiden?

Geomarketing, ein Teilbereich des Marketings, bietet eine sinnvolle Unterstützung bei der Ermittlung und Gewinnung von Neukunden für Autohäuser. Zielgruppen können dabei sehr genau konstruiert und verortet werden - das spart Geld für Werbung und Marketing, da Streuverluste reduziert werden. Externe Marktinformationen werden mit Kundendaten zusammengeführt und erlauben interessante Rückschlüsse auf das regionale Marktpotenzial und die regionale Bedeutung eines Autohauses. Geomarketing setzt sich aus drei Bausteinen zusammen. Man benötigt ein GIS (Geographisches Informationssystem, wie zum Beispiel Map&Market oder RegioGraph), digitale Landkarten und regionale Marktdaten, z.B. zum Kundenpotenzial. Als Geomarketing GIS für Marketing und Vertrieb empfehlen wir Map&Market. Das Geografische Informationssystem Map&Market beinhaltet bereits alle Zutaten für erfolgreiches Geomarketing: Digitale Landkarten für Deutschland, Österreich und die Schweiz, Kaufkraft und Haushaltsdaten zur Bevölkerung (regionale Marktdaten). Die ideale Basis für effizientes werben mit Geomarketing.

Beim Geomarketing werden soziodemographische Daten der Verbraucher auf feinräumiger geografischer Ebene lokalisiert. Das Angebot der regionalen Endverbraucherdaten ist groß, neben Alter, Kaufkraft, Wohnumfeld und Haushaltsgröße können auch Marktdaten zum Fahrzeugbestand für Marketing- und Verkaufsanalysen genutzt werden. Idealerweise sammeln Autohäuser Informationen zu ihren Kunden in einem CRM-System, um beispielsweise neben den Stammdaten auch Merkmale wie Kaufkraft, Alter und andere Faktoren für das Geomarketing und Direktmarketingmaßnahmen zu nutzen. Das Wissen über die Bedürfnisse und Merkmale von bestehenden Kunden kann durch Geomarketing auf potenzielle Kunden übertragen werden. Dadurch können potenzielle Neukunden mit passenden Angeboten und Fahrzeugmodellen angesprochen werden.

Vorgehensweise bei einem Geomarketingprojekt

Sämtliche Kunden des Autohändlers werden mittels Map&Market hausgenau auf digitalen Landkarten verortet. Autohäuser erkennen auf einen Blick die eigene Absatzdichte und Kundenherkunft. Die eigenen Kundendaten können im zweiten Schritt mit regionalen Marktdaten angereichert werden. Sinnvoll sind regionale Statistiken des Kraftfahrtbundesamts über Neuzulassungen je PLZ (auch nach Marke) und straßengenaue Marktdaten wie zum Beispiel Kaufkraft oder Bevölkerungsstrukturdaten. Regionale Marktanteile können so auf der mikrogeographischen Ebene dargestellt und analysiert werden, Geomarketing wird so zu einer wertvollen Entscheidungshilfe für Vertrieb und Marketing eines Autohauses bzw. Autohändlers.

Die Nutzung regionaler Marktdaten ermöglicht jedoch noch viel mehr, sie ermöglichen es, Rückschlüsse auf zusätzliche Absatzpotenziale zu ziehen.

So können für den Vertrieb wichtige Fragen beantwortet werden:

  • Wo gibt es potenzielle Kunden mit ähnlichen Merkmalen wie unsere Bestandskunden (zum Beispiel Singlehaushalte mit überdurchschnittlicher Kaufkraft)
  • Wie verteilen sich unsere potenziellen Kunden geografisch?

Durch die Übertragung der Kundenmerkmale auf potenzielle Kunden können Schwachstellen im Vertrieb aufgedeckt und aktiv bearbeitet werden. Geomarketing kann außerdem für die Planung von neuen Standorten und zur Vertriebsgebietsplanung genutzt werden.

Vermeidung von Streuverlusten in der Werbung mit Geomarketing

Die Gewinnung von Neukunden ist ein wichtiger Baustein für ein für den Erfolg eines Autohauses. Geomarketing kann ein Wettbewerbsvorteil sein, wenn die Erkenntnisse konsequent in der Neukundenakquise und der Werbung umgesetzt werden. Ein Beispiel aus der Praxis: Im Westmünsterland eröffnet ein neues Autohaus im Premium Segment. Zur Eröffnung sollte eine Verkaufsförderungsaktion durchgeführt werden, um die Bekanntheit des neuen Autohauses zu steigern und letztlich den Autoverkauf zu fördern. Zur Kernzielgruppe des Autohauses gehören berufstätige Frauen mittleren Alters mit Familie und Kindern. Mit Hilfe von Geomarketing und Map&Market konnten Straßenzüge identifiziert werden, in denen der Zielgruppenanteil besonders hoch ist. Ergänzend dazu wurden Standorte von Kindertagesstätten und Schulen im Einzugsgebiet diese Straßen ermittelt. Die Kampagne zur Bewerbung der Neueröffnung inklusive Verkaufsaktion erfolgte zielgenau und multimedial: Werbeaufsteller konnten genau an passenden Hauptverkehrsstraßen gebucht werden, an denen die Zielgruppen jeden Tag vorbei fahren. Gleichzeitig wurden Prospekte mit einer Einladung zur Probefahrt in den identifizierten Straßenzügen verteilt. Die Eröffnung war ein voller Erfolg für das Autohaus. Das Werbebudget konnte durch die zielgerichteten Aktionen insgesamt klein gehalten werden. Im Vergleich zum "Gießkannenprinzip" (große Werbestreuung) ist Geomarketing deutlich zielgerichteter. Natürlich ist Geomarketing nicht die Garantie für erfolgreiche Werbeaktionen. Die Ergebnisse einer Geomarketing Analyse schaffen aber die ideale Voraussetzung für die Marketingabteilung, an der richtigen Stelle anzusetzen und spezifischer zu werben, als der Wettbewerb. "Letztendlich klärt Geomarketing eine der wichtigsten Fragen im Vertrieb und Marketing, nämlich die Frage nach dem Wo – und davon gibt es jede Menge Fragen", so Sebastian Franzbach Geschäftsführer des Geomarketing Dienstleisters p17.

Weitere Informationen zu den Themen Geomarketing, Map&Market und regionalen Marktdaten für Autohäuser stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.