Regionale Daten zur Soziodemographie

Für Unternehmen bieten soziodemographische Daten sowie Geodaten eine transparente Übersicht über die Zusammensetzung der Bevölkerung eines Landes auf feinräumiger Ebene. Gerade wenn Zielgruppen segmentiert werden, ist es hilfreich auf ein breites Datenspektrum über die Einwohner und Haushalte zurückgreifen zu können.

Wir stellen Ihnen gerne Informationen und Probedaten zur Verfügung. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir bieten soziodemographische Daten nicht nur für Deutschland. Weltweite Daten zur Bevölkerungszusammensetzung können Sie bei uns beziehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche soziodemographischen Daten gibt es?

Vereinfacht gesagt, lassen sich soziodemographische Daten generell in zwei Bereiche unterteilen: demographische- und sozioökonomische Daten. Im Geomarketing werden beide Arten für unterschiedliche Analysen eingesetzt und sind als Basisdaten häufig unverzichtbar. Alle soziodemografischen Daten können als Geodaten für unterschiedliche administrative und postalische Ebenen zur Verfügung gestellt werden.

Demographische Daten

Typische Daten sind Alter, Geschlecht, Haushaltsgröße und Anzahl der Kinder (sprich die Haushaltsgröße) und werden zu den demographischen Daten gezählt. Die Daten stammen zu großen Teilen aus der öffentlichen Statistik, wie dem Zensus 2011, und können für feinräumige Geomarketing Analysen eingesetzt werden. Demographische Daten können sowohl nach Schwerpunkt oder als Paket bestellt werden. Basiszahlen, die Anzahl Haushalte mit Kindern, Haushalte nach Einkommensklassen oder Einwohner nach Altersklassen erlauben aussagkräftige Geomarketing Analysen. Mit Daten kann die Bevölkerung segmentiert und für Analysen im Vertrieb und Marketing genutzt werden.

Sozioökonmische Daten

Ergänzend zu den demographischen Daten liefern die sozioökonomischen Daten eine andere Perspektive auf die Verbraucher: Ausbildung, Beruf, Einkommen aber auch die soziale Schicht gehören zu den sozioökonomischen Daten. Ein Sozioökonomischer Status leitet sich häufig aus dem Einkommen ab. Die Kaufkraft der Bevölkerung auf regionaler Ebene zeigt die Verteilung. Sozioökonomische Daten vervollständigen in gewisser Weise die demographischen Daten um „weiche“ Faktoren. Alter, Einkommen und Haushaltsgröße sind hilfreich, helfen bei der Ansprache potenzieller Kunden nur begrenzt: Informationen zum Mileu, Einstellung und Wertvorstellungen der Bevölkerung ermöglichen eine Berücksichtigung der Zielgruppenmodelle im Marketing.

soziodemographische Daten in Form von Geodaten

Eine Übersicht der verfügbaren Daten, die deutschlandweit (und bis auf einige Ausnahmen) weltweit zur Verfügung stehen:

Anzahl Haushalte mit Kindern

regionale Marktdaten zur Verteilung der Haushalte mit Kindern.

Anzahl Haushalte mit Kindern

regionale Marktdaten zur Verteilung der Haushalte mit Kindern.

Basiszahlen

Ein Paket soziodemographischer Daten zur Bevölkerung, Bautätigkeit und Kaufkraft auf Ebene der Kreise.

Basiszahlen

Ein Paket soziodemographischer Daten zur Bevölkerung, Bautätigkeit und Kaufkraft auf Ebene der Kreise.

Bevölkerungsstrukturdaten

Wie die Basiszahlen, beinhalten die Bevölkerungsstrukturdaten ein Paket an soziodemographischen Marktdaten.

Bevölkerungsstrukturdaten

Wie die Basiszahlen, beinhalten die Bevölkerungsstrukturdaten ein Paket an soziodemographischen Marktdaten.

Haushalte nach Einkommensklassen

Die Marktdaten beinhalten acht verschiedene Größenklassen. Verfügbar bis auf Straßenabschnittsebene.

Haushalte nach Einkommensklassen

Die Marktdaten beinhalten acht verschiedene Größenklassen. Verfügbar bis auf Straßenabschnittsebene.

Kaufkraft

Das regionale, allgemeine Konsumpotenzial für Deutschland. Internationale Kaufkraftdaten sind ebenfalls bestellbar.

Kaufkraft

Das regionale, allgemeine Konsumpotenzial für Deutschland. Internationale Kaufkraftdaten sind ebenfalls bestellbar.

Sortimentskaufkraft

Regionale, produktbezogene Kaufkraft für Sortimente im Food- und non-Food Bereich.

Sortimentskaufkraft

Regionale, produktbezogene Kaufkraft für Sortimente im Food- und non-Food Bereich.

Einwohner nach Altersklassen

Die Altersstruktur in insgesamt 17 Altersklassen auf Ebene der Straßenabschnitte für Deutschland.

Einwohner nach Altersklassen

Die Altersstruktur in insgesamt 17 Altersklassen auf Ebene der Straßenabschnitte für Deutschland.

Einwohner nach Haushaltsgröße

Unterteilung der Einwohner nach Haushaltsgröße vom Einpersonenhaushalt bis zu fünf oder mehr Personen.

Einwohner nach Haushaltsgröße

Unterteilung der Einwohner nach Haushaltsgröße vom Einpersonenhaushalt bis zu fünf oder mehr Personen.

Sozioökonomischer Status

Einordnung des Status eines Haushalts unter Berücksichtigung von Bildung und Einkommen.

Sozioökonomischer Status

Einordnung des Status eines Haushalts unter Berücksichtigung von Bildung und Einkommen.

Konsumstarke Single und DINKs

Haushalte mit kaufkraftstarken Singles und Dopperverdiener Haushalte ohne Kinder, verfügbar bis auf AGS Ebene.

Konsumstarke Single und DINKs

Haushalte mit kaufkraftstarken Singles und Dopperverdiener Haushalte ohne Kinder, verfügbar bis auf AGS Ebene.

Neben den hier aufgeführten Marktdaten können weitere Daten mit Bezug zur Soziodemographie und Sozioökonomie bestellt werden. Strategische Zielgruppenmodelle und spezielle Daten, die für unterschiedliche Branchen zur Verfügung gestellt werden sind hier zu nennen.

Warum soziodemographische Daten wichtig sind

Für ein valide Zielgruppenbestimmung ist es elementar wichtig, die Zielgruppe ganzheitlich zu beschreiben. Genau dafür eignen sich soziodemographische Daten beziehungsweise Geodaten hervorragend. Sie bilden die Bevölkerung in ihrer Ganzheit ab. Die Erhebung ist einfach und standardisiert. Die Regionalisierung auf Gemeindeebene oder 5-stelliger PLZ Ebene erlaubt die Nutzung der regionalen Marktdaten für die Gebietsplanung oder Gebietsoptimierung. Gerade in unbekannten Märkten helfen regionale Markt- und Potenzialdaten enorm. Im Business-to-Business Segment geben B2B Potenzialdaten und Firmenadressen (gilt auch für internationale Firmenadressen) Aufschluss über das Absatzpotenzial.

Für welche Analysen werden soziodemographische Daten genutzt?

Soziodemographische Daten bilden eine wichtige Entscheidungshilfe bei strategischen Entscheidungen, aber auch bei operativen Fragen. Mit soziodemographischen Daten und einem geographischen Informationssystem (zum Beispiel Map&Market planner) lassen sich diese Analysen erstellen und die Fragen beantworten. Aber nicht für jede Branche oder jedes Unternehmen sind soziodemographische Daten zur Bevölkerung das entscheidende Kriterium.

Sie haben Fragen zu den regionalen Marktdaten? Die häufig gestellten Fragen haben wir unter hier für Sie zusammengefasst und beantwortet:

  • Woher bekomme ich soziodemographische Daten?
  • Was sind die Einsatzmöglichkeiten?
  • Was sind soziodemographische Daten?

Probedaten zur Bevölkerung?

Sie möchten Probedaten zur Bevölkerung bestellen?

Kein Problem! Wir schicken Ihnen einen kostenlosen Auszug zu den soziodemographischen Daten.