Kostenloser Versand
Kostenlose Beratung von 09:00 bis 16:30 Uhr
Geomarketing Marketplace
Bequemer Kauf auf Rechnung
Geomarketing Marketplace
Wir sind nur einen Anruf weit entfernt: +49 2562 18749-00
Europa
Entdecken Sie unser Sortiment an Makrodaten für den Kontinent Europa.
p17 Team - Sebastian Franzbach, Lina Weßling, Benjamin Beloch

Unsere Produktauswahl für Sie

In unserem p17 Shop finden Sie eine Vielzahl von Artikeln, die wir für Sie bereit gestellt haben. Zur Zeit sind dies knapp 50.000 Artikel und täglich kommen neue Artikel dazu, die wir mit unseren sieben Mitarbeitern für Sie auswählen und bereit stellen.

Sollten Sie sich nicht zurecht finden, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Verwenden Sie hierzu einfach unser Kontaktformular oder greifen Sie zum Telefon: +49 2562 18749-00

Filter

Kaufkraft für Estland (Vallad, Linnad)
Die regionale Kaufkraft liefert einen verlässlichen Überblick über das Wohlstandsniveau in einer Gemeinde oder einem PLZ Gebiet im Vergleich zum Landesdurchschnitt. Unternehmen können anhand der Kaufkraft Potenziale erkennen und Absatzchancen identifizieren. Insgesamt steht die Kaufkraft für 40 Länder Europas zur Verfügung. Im Datenpaket sind Einwohner, Haushalte und die Kaufkraft enthalten. Dies sind wichtige Informationen für die Erschließung neuer Märkte. Wie wird die Kaufkraft definiert? Die Kaufkraft auf kleiner administrativer oder postalischer Gebietsebene erlaubt eine Aussage zum Konsumpotenzial der Bevölkerung. Die zur Verfügung stehenden Geldmittel der Privathaushalte werden zum Erwerb verschiedener Güter und Dienstleistungen eingesetzt. Es handelt sich um frei verfügbare Mittel. Wiederkehrende Zahlungsverpflichtungen wie Mieten, Kreditraten oder Versicherungsprämien sind nicht berücksichtigt. Einsatzmöglichkeiten der Kaufkraft Die Anwendungsgebiete sind vielfältig. Ob im Marketing, Vertrieb oder Controlling – die regionalen Kaufkraftdaten bieten wichtige Basisinformationen zur Beurteilung von Absatzmärkten. Vertrieb: Die regionale Absatzplanung, Vertriebsgebietsoptimierung oder die Planung neuer Vertriebsgebiete Marketing: Zielgruppenspezifische Marketingaktionen Expansionsplanung: Bewertung von Standorten in Bezug auf das Einzugsgebiet, Planung neuer Standorte und Berechnungen zum Marktvolumen Controlling: Filialnetzanalysen und Marketingcontrolling Enthaltene Daten Code der Gebietseinheit (Vallad, Linnad) Name der Gebietseinheit (Vallad, Linnad) Einwohner Haushalte Kaufkraftindex je Einwohner und Haushalt Absolute und einzelhandelsrelevante Kaufkraft je Gebiet, je Einwohner, je Haushalt Lieferformat und Lizenz Die Kaufkraft wird als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Sie erwerben eine uneingeschränkte Viewer/User Lizenz innerhalb eines Unternehmens. Vorteile der Kaufkraft Detaillierte, feinräumige Basisinformation für bis zu 40 europäische Länder Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten von Marketing über Vertrieb bis zu Expansionsplanung In alle gängigen GIS-Anwendungen wie Map&Market importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.000,00 € - 1.500,00 €*

Kaufkraft für Frankreich (PLZ)
Die regionale Kaufkraft liefert einen verlässlichen Überblick über das Wohlstandsniveau in einer Gemeinde oder einem PLZ Gebiet im Vergleich zum Landesdurchschnitt. Unternehmen können anhand der Kaufkraft Potenziale erkennen und Absatzchancen identifizieren. Insgesamt steht die Kaufkraft für 40 Länder Europas zur Verfügung. Im Datenpaket sind Einwohner, Haushalte und die Kaufkraft enthalten. Dies sind wichtige Informationen für die Erschließung neuer Märkte. Wie wird die Kaufkraft definiert? Die Kaufkraft auf kleiner administrativer oder postalischer Gebietsebene erlaubt eine Aussage zum Konsumpotenzial der Bevölkerung. Die zur Verfügung stehenden Geldmittel der Privathaushalte werden zum Erwerb verschiedener Güter und Dienstleistungen eingesetzt. Es handelt sich um frei verfügbare Mittel. Wiederkehrende Zahlungsverpflichtungen wie Mieten, Kreditraten oder Versicherungsprämien sind nicht berücksichtigt. Einsatzmöglichkeiten der Kaufkraft Die Anwendungsgebiete sind vielfältig. Ob im Marketing, Vertrieb oder Controlling – die regionalen Kaufkraftdaten bieten wichtige Basisinformationen zur Beurteilung von Absatzmärkten. Vertrieb: Die regionale Absatzplanung, Vertriebsgebietsoptimierung oder die Planung neuer Vertriebsgebiete Marketing: Zielgruppenspezifische Marketingaktionen Expansionsplanung: Bewertung von Standorten in Bezug auf das Einzugsgebiet, Planung neuer Standorte und Berechnungen zum Marktvolumen Controlling: Filialnetzanalysen und Marketingcontrolling Enthaltene Daten Code der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit (PLZ) Einwohner Haushalte Kaufkraftindex je Einwohner und Haushalt Absolute und einzelhandelsrelevante Kaufkraft je Gebiet, je Einwohner, je Haushalt Lieferformat und Lizenz Die Kaufkraft wird als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Sie erwerben eine unternehmensweite Lizenz zur Nutzung bis max. 10 Concurrent Viewer/User. Vorteile der Kaufkraft Detaillierte, feinräumige Basisinformation für bis zu 40 europäische Länder Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten von Marketing über Vertrieb bis zu Expansionsplanung In alle gängigen GIS-Anwendungen wie Map&Market importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

2.000,00 € - 3.000,00 €*

Kaufkraft für Großbritannien (Districts)
Die regionale Kaufkraft liefert einen verlässlichen Überblick über das Wohlstandsniveau in einer Gemeinde oder einem PLZ Gebiet im Vergleich zum Landesdurchschnitt. Unternehmen können anhand der Kaufkraft Potenziale erkennen und Absatzchancen identifizieren. Insgesamt steht die Kaufkraft für 40 Länder Europas zur Verfügung. Im Datenpaket sind Einwohner, Haushalte und die Kaufkraft enthalten. Dies sind wichtige Informationen für die Erschließung neuer Märkte. Wie wird die Kaufkraft definiert? Die Kaufkraft auf kleiner administrativer oder postalischer Gebietsebene erlaubt eine Aussage zum Konsumpotenzial der Bevölkerung. Die zur Verfügung stehenden Geldmittel der Privathaushalte werden zum Erwerb verschiedener Güter und Dienstleistungen eingesetzt. Es handelt sich um frei verfügbare Mittel. Wiederkehrende Zahlungsverpflichtungen wie Mieten, Kreditraten oder Versicherungsprämien sind nicht berücksichtigt. Einsatzmöglichkeiten der Kaufkraft Die Anwendungsgebiete sind vielfältig. Ob im Marketing, Vertrieb oder Controlling – die regionalen Kaufkraftdaten bieten wichtige Basisinformationen zur Beurteilung von Absatzmärkten. Vertrieb: Die regionale Absatzplanung, Vertriebsgebietsoptimierung oder die Planung neuer Vertriebsgebiete Marketing: Zielgruppenspezifische Marketingaktionen Expansionsplanung: Bewertung von Standorten in Bezug auf das Einzugsgebiet, Planung neuer Standorte und Berechnungen zum Marktvolumen Controlling: Filialnetzanalysen und Marketingcontrolling Enthaltene Daten Code der Gebietseinheit (Districts) Name der Gebietseinheit (Districts) Einwohner Haushalte Kaufkraftindex je Einwohner und Haushalt Absolute und einzelhandelsrelevante Kaufkraft je Gebiet, je Einwohner, je Haushalt Lieferformat und Lizenz Die Kaufkraft wird als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Sie erwerben eine unternehmensweite Lizenz zur Nutzung bis max. 10 Concurrent Viewer/User. Vorteile der Kaufkraft Detaillierte, feinräumige Basisinformation für bis zu 40 europäische Länder Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten von Marketing über Vertrieb bis zu Expansionsplanung In alle gängigen GIS-Anwendungen wie Map&Market importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.000,00 € - 1.500,00 €*

Kaufkraft für Irland (DEDs, Wards)
Die regionale Kaufkraft liefert einen verlässlichen Überblick über das Wohlstandsniveau in einer Gemeinde oder einem PLZ Gebiet im Vergleich zum Landesdurchschnitt. Unternehmen können anhand der Kaufkraft Potenziale erkennen und Absatzchancen identifizieren. Insgesamt steht die Kaufkraft für 40 Länder Europas zur Verfügung. Im Datenpaket sind Einwohner, Haushalte und die Kaufkraft enthalten. Dies sind wichtige Informationen für die Erschließung neuer Märkte. Wie wird die Kaufkraft definiert? Die Kaufkraft auf kleiner administrativer oder postalischer Gebietsebene erlaubt eine Aussage zum Konsumpotenzial der Bevölkerung. Die zur Verfügung stehenden Geldmittel der Privathaushalte werden zum Erwerb verschiedener Güter und Dienstleistungen eingesetzt. Es handelt sich um frei verfügbare Mittel. Wiederkehrende Zahlungsverpflichtungen wie Mieten, Kreditraten oder Versicherungsprämien sind nicht berücksichtigt. Einsatzmöglichkeiten der Kaufkraft Die Anwendungsgebiete sind vielfältig. Ob im Marketing, Vertrieb oder Controlling – die regionalen Kaufkraftdaten bieten wichtige Basisinformationen zur Beurteilung von Absatzmärkten. Vertrieb: Die regionale Absatzplanung, Vertriebsgebietsoptimierung oder die Planung neuer Vertriebsgebiete Marketing: Zielgruppenspezifische Marketingaktionen Expansionsplanung: Bewertung von Standorten in Bezug auf das Einzugsgebiet, Planung neuer Standorte und Berechnungen zum Marktvolumen Controlling: Filialnetzanalysen und Marketingcontrolling Enthaltene Daten Code der Gebietseinheit (DEDs, Wards) Name der Gebietseinheit (DEDs, Wards) Einwohner Haushalte Kaufkraftindex je Einwohner und Haushalt Absolute und einzelhandelsrelevante Kaufkraft je Gebiet, je Einwohner, je Haushalt Lieferformat und Lizenz Die Kaufkraft wird als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Sie erwerben eine uneingeschränkte Viewer/User Lizenz innerhalb eines Unternehmens. Vorteile der Kaufkraft Detaillierte, feinräumige Basisinformation für bis zu 40 europäische Länder Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten von Marketing über Vertrieb bis zu Expansionsplanung In alle gängigen GIS-Anwendungen wie Map&Market importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

500,00 € - 750,00 €*

Kaufkraft für Litauen (PLZ)
Die regionale Kaufkraft liefert einen verlässlichen Überblick über das Wohlstandsniveau in einer Gemeinde oder einem PLZ Gebiet im Vergleich zum Landesdurchschnitt. Unternehmen können anhand der Kaufkraft Potenziale erkennen und Absatzchancen identifizieren. Insgesamt steht die Kaufkraft für 40 Länder Europas zur Verfügung. Im Datenpaket sind Einwohner, Haushalte und die Kaufkraft enthalten. Dies sind wichtige Informationen für die Erschließung neuer Märkte. Wie wird die Kaufkraft definiert? Die Kaufkraft auf kleiner administrativer oder postalischer Gebietsebene erlaubt eine Aussage zum Konsumpotenzial der Bevölkerung. Die zur Verfügung stehenden Geldmittel der Privathaushalte werden zum Erwerb verschiedener Güter und Dienstleistungen eingesetzt. Es handelt sich um frei verfügbare Mittel. Wiederkehrende Zahlungsverpflichtungen wie Mieten, Kreditraten oder Versicherungsprämien sind nicht berücksichtigt. Einsatzmöglichkeiten der Kaufkraft Die Anwendungsgebiete sind vielfältig. Ob im Marketing, Vertrieb oder Controlling – die regionalen Kaufkraftdaten bieten wichtige Basisinformationen zur Beurteilung von Absatzmärkten. Vertrieb: Die regionale Absatzplanung, Vertriebsgebietsoptimierung oder die Planung neuer Vertriebsgebiete Marketing: Zielgruppenspezifische Marketingaktionen Expansionsplanung: Bewertung von Standorten in Bezug auf das Einzugsgebiet, Planung neuer Standorte und Berechnungen zum Marktvolumen Controlling: Filialnetzanalysen und Marketingcontrolling Enthaltene Daten Code der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit (PLZ) Einwohner Haushalte Kaufkraftindex je Einwohner und Haushalt Absolute und einzelhandelsrelevante Kaufkraft je Gebiet, je Einwohner, je Haushalt Lieferformat und Lizenz Die Kaufkraft wird als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Sie erwerben eine unternehmensweite Lizenz zur Nutzung bis max. 10 Concurrent Viewer/User. Vorteile der Kaufkraft Detaillierte, feinräumige Basisinformation für bis zu 40 europäische Länder Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten von Marketing über Vertrieb bis zu Expansionsplanung In alle gängigen GIS-Anwendungen wie Map&Market importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

2.000,00 € - 3.000,00 €*

Kaufkraft für Luxemburg (PLZ)
Die regionale Kaufkraft liefert einen verlässlichen Überblick über das Wohlstandsniveau in einer Gemeinde oder einem PLZ Gebiet im Vergleich zum Landesdurchschnitt. Unternehmen können anhand der Kaufkraft Potenziale erkennen und Absatzchancen identifizieren. Insgesamt steht die Kaufkraft für 40 Länder Europas zur Verfügung. Im Datenpaket sind Einwohner, Haushalte und die Kaufkraft enthalten. Dies sind wichtige Informationen für die Erschließung neuer Märkte. Wie wird die Kaufkraft definiert? Die Kaufkraft auf kleiner administrativer oder postalischer Gebietsebene erlaubt eine Aussage zum Konsumpotenzial der Bevölkerung. Die zur Verfügung stehenden Geldmittel der Privathaushalte werden zum Erwerb verschiedener Güter und Dienstleistungen eingesetzt. Es handelt sich um frei verfügbare Mittel. Wiederkehrende Zahlungsverpflichtungen wie Mieten, Kreditraten oder Versicherungsprämien sind nicht berücksichtigt. Einsatzmöglichkeiten der Kaufkraft Die Anwendungsgebiete sind vielfältig. Ob im Marketing, Vertrieb oder Controlling – die regionalen Kaufkraftdaten bieten wichtige Basisinformationen zur Beurteilung von Absatzmärkten. Vertrieb: Die regionale Absatzplanung, Vertriebsgebietsoptimierung oder die Planung neuer Vertriebsgebiete Marketing: Zielgruppenspezifische Marketingaktionen Expansionsplanung: Bewertung von Standorten in Bezug auf das Einzugsgebiet, Planung neuer Standorte und Berechnungen zum Marktvolumen Controlling: Filialnetzanalysen und Marketingcontrolling Enthaltene Daten Code der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit (PLZ) Einwohner Haushalte Kaufkraftindex je Einwohner und Haushalt Absolute und einzelhandelsrelevante Kaufkraft je Gebiet, je Einwohner, je Haushalt Lieferformat und Lizenz Die Kaufkraft wird als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Sie erwerben eine unternehmensweite Lizenz zur Nutzung bis max. 10 Concurrent Viewer/User. Vorteile der Kaufkraft Detaillierte, feinräumige Basisinformation für bis zu 40 europäische Länder Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten von Marketing über Vertrieb bis zu Expansionsplanung In alle gängigen GIS-Anwendungen wie Map&Market importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

500,00 € - 750,00 €*

Kaufkraft für Malta (PLZ)
Die regionale Kaufkraft liefert einen verlässlichen Überblick über das Wohlstandsniveau in einer Gemeinde oder einem PLZ Gebiet im Vergleich zum Landesdurchschnitt. Unternehmen können anhand der Kaufkraft Potenziale erkennen und Absatzchancen identifizieren. Insgesamt steht die Kaufkraft für 40 Länder Europas zur Verfügung. Im Datenpaket sind Einwohner, Haushalte und die Kaufkraft enthalten. Dies sind wichtige Informationen für die Erschließung neuer Märkte. Wie wird die Kaufkraft definiert? Die Kaufkraft auf kleiner administrativer oder postalischer Gebietsebene erlaubt eine Aussage zum Konsumpotenzial der Bevölkerung. Die zur Verfügung stehenden Geldmittel der Privathaushalte werden zum Erwerb verschiedener Güter und Dienstleistungen eingesetzt. Es handelt sich um frei verfügbare Mittel. Wiederkehrende Zahlungsverpflichtungen wie Mieten, Kreditraten oder Versicherungsprämien sind nicht berücksichtigt. Einsatzmöglichkeiten der Kaufkraft Die Anwendungsgebiete sind vielfältig. Ob im Marketing, Vertrieb oder Controlling – die regionalen Kaufkraftdaten bieten wichtige Basisinformationen zur Beurteilung von Absatzmärkten. Vertrieb: Die regionale Absatzplanung, Vertriebsgebietsoptimierung oder die Planung neuer Vertriebsgebiete Marketing: Zielgruppenspezifische Marketingaktionen Expansionsplanung: Bewertung von Standorten in Bezug auf das Einzugsgebiet, Planung neuer Standorte und Berechnungen zum Marktvolumen Controlling: Filialnetzanalysen und Marketingcontrolling Enthaltene Daten Code der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit (PLZ) Einwohner Haushalte Kaufkraftindex je Einwohner und Haushalt Absolute und einzelhandelsrelevante Kaufkraft je Gebiet, je Einwohner, je Haushalt Lieferformat und Lizenz Die Kaufkraft wird als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Sie erwerben eine unternehmensweite Lizenz zur Nutzung bis max. 10 Concurrent Viewer/User. Vorteile der Kaufkraft Detaillierte, feinräumige Basisinformation für bis zu 40 europäische Länder Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten von Marketing über Vertrieb bis zu Expansionsplanung In alle gängigen GIS-Anwendungen wie Map&Market importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

500,00 € - 750,00 €*

Kaufkraft für Norwegen (PLZ)
Die regionale Kaufkraft liefert einen verlässlichen Überblick über das Wohlstandsniveau in einer Gemeinde oder einem PLZ Gebiet im Vergleich zum Landesdurchschnitt. Unternehmen können anhand der Kaufkraft Potenziale erkennen und Absatzchancen identifizieren. Insgesamt steht die Kaufkraft für 40 Länder Europas zur Verfügung. Im Datenpaket sind Einwohner, Haushalte und die Kaufkraft enthalten. Dies sind wichtige Informationen für die Erschließung neuer Märkte. Wie wird die Kaufkraft definiert? Die Kaufkraft auf kleiner administrativer oder postalischer Gebietsebene erlaubt eine Aussage zum Konsumpotenzial der Bevölkerung. Die zur Verfügung stehenden Geldmittel der Privathaushalte werden zum Erwerb verschiedener Güter und Dienstleistungen eingesetzt. Es handelt sich um frei verfügbare Mittel. Wiederkehrende Zahlungsverpflichtungen wie Mieten, Kreditraten oder Versicherungsprämien sind nicht berücksichtigt. Einsatzmöglichkeiten der Kaufkraft Die Anwendungsgebiete sind vielfältig. Ob im Marketing, Vertrieb oder Controlling – die regionalen Kaufkraftdaten bieten wichtige Basisinformationen zur Beurteilung von Absatzmärkten. Vertrieb: Die regionale Absatzplanung, Vertriebsgebietsoptimierung oder die Planung neuer Vertriebsgebiete Marketing: Zielgruppenspezifische Marketingaktionen Expansionsplanung: Bewertung von Standorten in Bezug auf das Einzugsgebiet, Planung neuer Standorte und Berechnungen zum Marktvolumen Controlling: Filialnetzanalysen und Marketingcontrolling Enthaltene Daten Code der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit (PLZ) Einwohner Haushalte Kaufkraftindex je Einwohner und Haushalt Absolute und einzelhandelsrelevante Kaufkraft je Gebiet, je Einwohner, je Haushalt Lieferformat und Lizenz Die Kaufkraft wird als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Sie erwerben eine uneingeschränkte Viewer/User Lizenz innerhalb eines Unternehmens. Vorteile der Kaufkraft Detaillierte, feinräumige Basisinformation für bis zu 40 europäische Länder Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten von Marketing über Vertrieb bis zu Expansionsplanung In alle gängigen GIS-Anwendungen wie Map&Market importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

2.000,00 € - 3.000,00 €*

Kaufkraft für Österreich (Gemeinden)
Die regionale Kaufkraft liefert einen verlässlichen Überblick über das Wohlstandsniveau in einer Gemeinde oder einem PLZ Gebiet im Vergleich zum Landesdurchschnitt. Unternehmen können anhand der Kaufkraft Potenziale erkennen und Absatzchancen identifizieren. Insgesamt steht die Kaufkraft für 40 Länder Europas zur Verfügung. Im Datenpaket sind Einwohner, Haushalte und die Kaufkraft enthalten. Dies sind wichtige Informationen für die Erschließung neuer Märkte. Wie wird die Kaufkraft definiert? Die Kaufkraft auf kleiner administrativer oder postalischer Gebietsebene erlaubt eine Aussage zum Konsumpotenzial der Bevölkerung. Die zur Verfügung stehenden Geldmittel der Privathaushalte werden zum Erwerb verschiedener Güter und Dienstleistungen eingesetzt. Es handelt sich um frei verfügbare Mittel. Wiederkehrende Zahlungsverpflichtungen wie Mieten, Kreditraten oder Versicherungsprämien sind nicht berücksichtigt. Einsatzmöglichkeiten der Kaufkraft Die Anwendungsgebiete sind vielfältig. Ob im Marketing, Vertrieb oder Controlling – die regionalen Kaufkraftdaten bieten wichtige Basisinformationen zur Beurteilung von Absatzmärkten. Vertrieb: Die regionale Absatzplanung, Vertriebsgebietsoptimierung oder die Planung neuer Vertriebsgebiete Marketing: Zielgruppenspezifische Marketingaktionen Expansionsplanung: Bewertung von Standorten in Bezug auf das Einzugsgebiet, Planung neuer Standorte und Berechnungen zum Marktvolumen Controlling: Filialnetzanalysen und Marketingcontrolling Enthaltene Daten Code der Gebietseinheit (Gemeinden) Name der Gebietseinheit (Gemeinden) Einwohner Haushalte Kaufkraftindex je Einwohner und Haushalt Absolute und einzelhandelsrelevante Kaufkraft je Gebiet, je Einwohner, je Haushalt Lieferformat und Lizenz Die Kaufkraft wird als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Sie erwerben eine unternehmensweite Lizenz zur Nutzung bis max. 10 Concurrent Viewer/User. Vorteile der Kaufkraft Detaillierte, feinräumige Basisinformation für bis zu 40 europäische Länder Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten von Marketing über Vertrieb bis zu Expansionsplanung In alle gängigen GIS-Anwendungen wie Map&Market importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

800,00 € - 1.200,00 €*

Kaufkraft für Serbien (PLZ)
Die regionale Kaufkraft liefert einen verlässlichen Überblick über das Wohlstandsniveau in einer Gemeinde oder einem PLZ Gebiet im Vergleich zum Landesdurchschnitt. Unternehmen können anhand der Kaufkraft Potenziale erkennen und Absatzchancen identifizieren. Insgesamt steht die Kaufkraft für 40 Länder Europas zur Verfügung. Im Datenpaket sind Einwohner, Haushalte und die Kaufkraft enthalten. Dies sind wichtige Informationen für die Erschließung neuer Märkte. Wie wird die Kaufkraft definiert? Die Kaufkraft auf kleiner administrativer oder postalischer Gebietsebene erlaubt eine Aussage zum Konsumpotenzial der Bevölkerung. Die zur Verfügung stehenden Geldmittel der Privathaushalte werden zum Erwerb verschiedener Güter und Dienstleistungen eingesetzt. Es handelt sich um frei verfügbare Mittel. Wiederkehrende Zahlungsverpflichtungen wie Mieten, Kreditraten oder Versicherungsprämien sind nicht berücksichtigt. Einsatzmöglichkeiten der Kaufkraft Die Anwendungsgebiete sind vielfältig. Ob im Marketing, Vertrieb oder Controlling – die regionalen Kaufkraftdaten bieten wichtige Basisinformationen zur Beurteilung von Absatzmärkten. Vertrieb: Die regionale Absatzplanung, Vertriebsgebietsoptimierung oder die Planung neuer Vertriebsgebiete Marketing: Zielgruppenspezifische Marketingaktionen Expansionsplanung: Bewertung von Standorten in Bezug auf das Einzugsgebiet, Planung neuer Standorte und Berechnungen zum Marktvolumen Controlling: Filialnetzanalysen und Marketingcontrolling Enthaltene Daten Code der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit (PLZ) Einwohner Haushalte Kaufkraftindex je Einwohner und Haushalt Absolute und einzelhandelsrelevante Kaufkraft je Gebiet, je Einwohner, je Haushalt Lieferformat und Lizenz Die Kaufkraft wird als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Sie erwerben eine uneingeschränkte Viewer/User Lizenz innerhalb eines Unternehmens. Vorteile der Kaufkraft Detaillierte, feinräumige Basisinformation für bis zu 40 europäische Länder Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten von Marketing über Vertrieb bis zu Expansionsplanung In alle gängigen GIS-Anwendungen wie Map&Market importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.000,00 € - 1.500,00 €*

Kaufkraft für Slowakei (Obce)
Die regionale Kaufkraft liefert einen verlässlichen Überblick über das Wohlstandsniveau in einer Gemeinde oder einem PLZ Gebiet im Vergleich zum Landesdurchschnitt. Unternehmen können anhand der Kaufkraft Potenziale erkennen und Absatzchancen identifizieren. Insgesamt steht die Kaufkraft für 40 Länder Europas zur Verfügung. Im Datenpaket sind Einwohner, Haushalte und die Kaufkraft enthalten. Dies sind wichtige Informationen für die Erschließung neuer Märkte. Wie wird die Kaufkraft definiert? Die Kaufkraft auf kleiner administrativer oder postalischer Gebietsebene erlaubt eine Aussage zum Konsumpotenzial der Bevölkerung. Die zur Verfügung stehenden Geldmittel der Privathaushalte werden zum Erwerb verschiedener Güter und Dienstleistungen eingesetzt. Es handelt sich um frei verfügbare Mittel. Wiederkehrende Zahlungsverpflichtungen wie Mieten, Kreditraten oder Versicherungsprämien sind nicht berücksichtigt. Einsatzmöglichkeiten der Kaufkraft Die Anwendungsgebiete sind vielfältig. Ob im Marketing, Vertrieb oder Controlling – die regionalen Kaufkraftdaten bieten wichtige Basisinformationen zur Beurteilung von Absatzmärkten. Vertrieb: Die regionale Absatzplanung, Vertriebsgebietsoptimierung oder die Planung neuer Vertriebsgebiete Marketing: Zielgruppenspezifische Marketingaktionen Expansionsplanung: Bewertung von Standorten in Bezug auf das Einzugsgebiet, Planung neuer Standorte und Berechnungen zum Marktvolumen Controlling: Filialnetzanalysen und Marketingcontrolling Enthaltene Daten Code der Gebietseinheit (Obce) Name der Gebietseinheit (Obce) Einwohner Haushalte Kaufkraftindex je Einwohner und Haushalt Absolute und einzelhandelsrelevante Kaufkraft je Gebiet, je Einwohner, je Haushalt Lieferformat und Lizenz Die Kaufkraft wird als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Sie erwerben eine unternehmensweite Lizenz zur Nutzung bis max. 10 Concurrent Viewer/User. Vorteile der Kaufkraft Detaillierte, feinräumige Basisinformation für bis zu 40 europäische Länder Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten von Marketing über Vertrieb bis zu Expansionsplanung In alle gängigen GIS-Anwendungen wie Map&Market importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.000,00 € - 1.500,00 €*

Arbeitswegematrix Deutschland als Excel Tabelle für 1 bis 5 Nutzer
Anzahl der Nutzer: 1 - 5 Nutzer | Format: Excel
Arbeitswegematrix Deutschland auf Gemeindeebene als Excel Tabelle Die PTV AG hat aus verschiedenen Quellen und mit Hilfe von Gravitationsmodellen eine Arbeitswegematrix für alle Gemeinden von Deutschland erstellt. Wichtige Grundlage hierfür ist die Statistik der Bundesanstalt für Arbeit. Die Arbeitswegematrix zeigt die Pendlerbewegungen der Erwerbstätigen (ca. 42 Mio. in Deutschland) zwischen dem Wohn- und Arbeitsort. Definition der Pendler Als Pendler über die Gemeindegrenze gelten alle Personen, deren Arbeits- bzw. Ausbildungsplatz in einer anderen Gemeinde als der Wohnsitzgemeinde liegt. Nach der Richtung der Pendlerwanderung wird zwischen den Ein- und Auspendlern unterschieden. Einsatzmöglichkeiten der Arbeitswegematrix Die Arbeitswegematrix repräsentiert die durchschnittliche, tägliche Wegezahl vom Wohnort zum Arbeitsort auf Basis aller Gemeinden in Deutschland. Sie eignet sich in hervorragender Weise für Potential- und Marktuntersuchungen und kann zum Erkennen von Pendlerströmen eingesetzt werden. Bei den Einpendlern sind auch ausländische Bezirke möglich. Als Schlüssel wird die Gemeindekennziffer verwendet. Lieferumfang Die Daten werden als Excel Tabelle ausgeliefert. Die Tabelle ist wie folgt aufgebaut: Gemeindekennziffer Wohnort Name Wohnort Gemeindekennziffer Arbeitsort Name Arbeitsort Berechnete Pendlerzahl gesamt absolut Berechnete Pendlerzahl männlich absolut Nutzungsbedingungen Die Daten werden zur internen und zeitlich unbegrenzten Nutzung an einem bis fünf Arbeitsplätze ausgeliefert.

8.500,00 €*

Bevölkerungsstrukturdaten für Deutschland
Anzahl der Nutzer: 1 Nutzer
Die Bevölkerungsstrukturdaten liefern einen detaillierten Überblick über eine Region hinsichtlich der soziodemografischen Zusammensetzung der Bevölkerung: Haushaltsgröße und-typ, sowie Familienstruktur, Altersstruktur, Gebäudestruktur und Einkommenssituation.Zur Ermittlung der Zahlen wird auf die amtliche Statistik zurückgegriffen, zusätzlich werden regelmäßig Befragungen der Städte und Gemeinden durchgeführt. Die feinräumige Regionalisierung der Daten erfolgt anhand einer geografischen Modellierung.Enthaltene Datenspalten:EinwohnerEinwohner %Haushaltsgröße:HaushalteHaushaltsgröße im DurchschnittHaushaltstyp:Singlehaushalte*Mehrpersonenhaushalte*ohne Kindermit KinderAusländerhaushalte*Zusätzlich für Deutschland:Haushaltsvorstand*bis unter 30 Jahre30 bis unter 40 Jahre40 bis unter 50 Jahre50 bis unter 60 Jahre60 Jahre und älterDurchschnittsalterHaushaltseinkommen*bis unter 1100 €1100 bis unter 1500 €1500 bis unter 2000 €2000 bis unter 2600 €2600 bis unter 4000 €4000 bis unter 7500 €7500 € und mehrWohngebäudeWohn- und GewerbegebäudeGewerbegebäude1-2 Familienhäuser*3-6 Familienhäuser*7-19 Familienhäuser*20 und mehr**zusätzlich ausgewiesen als % und Index

3.000,00 €*

Consumer Styles für Albanien
Anzahl der Nutzer: Unternehmensweite Lizenz bis max. 10 Concurrent User | Gebietseinheit: PLZ
Wie ticken die Verbraucher? Welche Lebensumstände beeinflussen das Konsumverhalten? Antworten liefern die regionalen Consumer Styles für Albanien, die Sie bei p17 GmbH für ganz Europa auf administrativer und postalischer Ebene bestellen können. Nutzen Sie die Consumer Styles zur Beurteilung von Märkten und Regionen und gezielte Marketing- und Vertriebsaktionen. Wie werden die Consumer Styles bestimmt? Zur Bestimmung der Consumer Styles werden verschiedene soziodemographische Daten zu den Haushalten herangezogen und mit den strukturellen Gegebenheiten (ländliche im Vergleich zu städtischen Gebieten) in ein Gesamtbild zusammengefasst. Zu den soziodemographischen Daten gehören unter anderem: Haushaltsgröße Bildungsgrad Haushalte nach Altersklassen Bildungsgrad Kaufkraft und verfügbares Einkommen Je PLZ (in Albanien) werden die wahrscheinlichen Anteile jedes Consumer Styles an den gesamten Haushalten angegeben. So erkennen Sie regionale Schwerpunkte der einzelnen Zielgruppen – die perfekte Grundlage für die Planung und Durchführung zielgruppengerechter Marketingaktionen. Die einzelnen Consumer Styles in Albanien in der Übersicht Typ A: nicht wohlhabende, (junge) Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; geringe Kaufkraft je Haushalt; eher jung; vor allem Arbeiter und nicht leitende Angestellte; eher niedrige Bildung, preissensibel, eher traditionell, sicherheitsorientiert, pragmatisch, Aktionskäufer Typ B: junge potenzielle Aufsteiger Ein- und Mehrpersonenhaushalte (keine Kinder); teilweise noch nicht oder nur geringfügig erwerbstätig, daher sehr niedriges Einkommen; sehr jung; hohe Bildung; vor allem Studenten und Berufsanfänger; onlineaffin; eher freizeitorientiert; "Life-Work-Balance" wichtig, reisefreudig Typ C: kinderlose Unterschicht geringe Kaufkraft, eher niedrige Bildung, geringe Haushaltsgrößen (vor allem 1-2 Personenhaushalte), überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Kauf auf Rechnung, ausgabenfreudig Typ D: arme Alte geringe Kaufkraft, hohes Alter, geringe (oder sehr hohe) Haushaltsgröße ohne Kinder, traditionell, sicherheitsorientiert und sehr preissensibel, traditioneller Einzelhandel bevorzugt, Aktionskäufer Typ E: gebildete Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, hohe Bildung, durchschnittliches Alter, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder), vor allem Angestellte, onlineaffin, Umweltschutzgedanke oft wichtig; eher Individualreisen Typ F: unter Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, niedrige/durchschnittliche Bildung, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder durchschnittliches Alter, sehr markenaffin, eher traditionell, onlineaffin, hohes Repräsentationsbedürfnis, eher Pauschalreisen Typ G: durchschnittliche Familie Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; durchschnittliche Kaufkraft, meist Angestellte tw. in leitender Position bzw. selbstständig, erhöhte Ausgaben für Freizeit, eher markenaffin (Lieblingsmarken); vorsorgeorientiert Typ H: wohlhabende Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; hohe Kaufkraft je Haushalt; meist hohe Bildung; markenaffin; hoher Onlinekonsum; meist leitende Angestellte bzw. selbständig; werteorientiert Typ I: goldenes Alter hohes Alter; geringe Haushaltsgrößen ohne Kinder; hohe Kaufkraft, finanziell abgesichert, vor allem Pensionisten und Selbständige; traditioneller Einzelhandel bevorzugt aber Interesse an online gegeben; eher konservativ; eher kulturaffin; qualitätsbewusst Typ J: wohlhabende Berufstätige ohne Kinder hohe Kaufkraft, geringe Haushaltsgrößen (ohne Kinder), meist leitende Angestellte bzw. selbständig, meist hohe Bildung, onlineaffin, eher urban, meist reisefreudig Enthaltene Daten im Paket Consumer Styles für Albanien ID der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit Haushalte gesamt Anteil Typ A Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ B Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ C Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ D Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ E Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ F Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ G Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ H Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ I Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ J Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Lieferformat und Lizenz Die Consumer Styles für Albanien werden als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Vorteile Consumer Styles für Albanien Detaillierte, feinräumige Marktübersicht der Konsumenten Ermöglicht die zielgruppenspezifische Marketingaktionen In alle gängigen GIS-Anwendungen, wie Map&Market, MapInfo, RegioGraph, etc. importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.500,00 €*

Consumer Styles für Belgien
Anzahl der Nutzer: Unternehmensweite Lizenz bis max. 10 Concurrent User | Gebietseinheit: PLZ
Wie ticken die Verbraucher? Welche Lebensumstände beeinflussen das Konsumverhalten? Antworten liefern die regionalen Consumer Styles für Belgien, die Sie bei p17 GmbH für ganz Europa auf administrativer und postalischer Ebene bestellen können. Nutzen Sie die Consumer Styles zur Beurteilung von Märkten und Regionen und gezielte Marketing- und Vertriebsaktionen. Wie werden die Consumer Styles bestimmt? Zur Bestimmung der Consumer Styles werden verschiedene soziodemographische Daten zu den Haushalten herangezogen und mit den strukturellen Gegebenheiten (ländliche im Vergleich zu städtischen Gebieten) in ein Gesamtbild zusammengefasst. Zu den soziodemographischen Daten gehören unter anderem: Haushaltsgröße Bildungsgrad Haushalte nach Altersklassen Bildungsgrad Kaufkraft und verfügbares Einkommen Je PLZ (in Belgien) werden die wahrscheinlichen Anteile jedes Consumer Styles an den gesamten Haushalten angegeben. So erkennen Sie regionale Schwerpunkte der einzelnen Zielgruppen – die perfekte Grundlage für die Planung und Durchführung zielgruppengerechter Marketingaktionen. Die einzelnen Consumer Styles in Belgien in der Übersicht Typ A: nicht wohlhabende, (junge) Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; geringe Kaufkraft je Haushalt; eher jung; vor allem Arbeiter und nicht leitende Angestellte; eher niedrige Bildung, preissensibel, eher traditionell, sicherheitsorientiert, pragmatisch, Aktionskäufer Typ B: junge potenzielle Aufsteiger Ein- und Mehrpersonenhaushalte (keine Kinder); teilweise noch nicht oder nur geringfügig erwerbstätig, daher sehr niedriges Einkommen; sehr jung; hohe Bildung; vor allem Studenten und Berufsanfänger; onlineaffin; eher freizeitorientiert; "Life-Work-Balance" wichtig, reisefreudig Typ C: kinderlose Unterschicht geringe Kaufkraft, eher niedrige Bildung, geringe Haushaltsgrößen (vor allem 1-2 Personenhaushalte), überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Kauf auf Rechnung, ausgabenfreudig Typ D: arme Alte geringe Kaufkraft, hohes Alter, geringe (oder sehr hohe) Haushaltsgröße ohne Kinder, traditionell, sicherheitsorientiert und sehr preissensibel, traditioneller Einzelhandel bevorzugt, Aktionskäufer Typ E: gebildete Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, hohe Bildung, durchschnittliches Alter, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder), vor allem Angestellte, onlineaffin, Umweltschutzgedanke oft wichtig; eher Individualreisen Typ F: unter Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, niedrige/durchschnittliche Bildung, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder durchschnittliches Alter, sehr markenaffin, eher traditionell, onlineaffin, hohes Repräsentationsbedürfnis, eher Pauschalreisen Typ G: durchschnittliche Familie Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; durchschnittliche Kaufkraft, meist Angestellte tw. in leitender Position bzw. selbstständig, erhöhte Ausgaben für Freizeit, eher markenaffin (Lieblingsmarken); vorsorgeorientiert Typ H: wohlhabende Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; hohe Kaufkraft je Haushalt; meist hohe Bildung; markenaffin; hoher Onlinekonsum; meist leitende Angestellte bzw. selbständig; werteorientiert Typ I: goldenes Alter hohes Alter; geringe Haushaltsgrößen ohne Kinder; hohe Kaufkraft, finanziell abgesichert, vor allem Pensionisten und Selbständige; traditioneller Einzelhandel bevorzugt aber Interesse an online gegeben; eher konservativ; eher kulturaffin; qualitätsbewusst Typ J: wohlhabende Berufstätige ohne Kinder hohe Kaufkraft, geringe Haushaltsgrößen (ohne Kinder), meist leitende Angestellte bzw. selbständig, meist hohe Bildung, onlineaffin, eher urban, meist reisefreudig Enthaltene Daten im Paket Consumer Styles für Belgien ID der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit Haushalte gesamt Anteil Typ A Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ B Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ C Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ D Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ E Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ F Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ G Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ H Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ I Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ J Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Lieferformat und Lizenz Die Consumer Styles für Belgien werden als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Vorteile Consumer Styles für Belgien Detaillierte, feinräumige Marktübersicht der Konsumenten Ermöglicht die zielgruppenspezifische Marketingaktionen In alle gängigen GIS-Anwendungen, wie Map&Market, MapInfo, RegioGraph, etc. importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.500,00 €*

Consumer Styles für Bosnien
Anzahl der Nutzer: Unternehmensweite Lizenz bis max. 10 Concurrent User | Gebietseinheit: PLZ
Wie ticken die Verbraucher? Welche Lebensumstände beeinflussen das Konsumverhalten? Antworten liefern die regionalen Consumer Styles für Bosnien, die Sie bei p17 GmbH für ganz Europa auf administrativer und postalischer Ebene bestellen können. Nutzen Sie die Consumer Styles zur Beurteilung von Märkten und Regionen und gezielte Marketing- und Vertriebsaktionen. Wie werden die Consumer Styles bestimmt? Zur Bestimmung der Consumer Styles werden verschiedene soziodemographische Daten zu den Haushalten herangezogen und mit den strukturellen Gegebenheiten (ländliche im Vergleich zu städtischen Gebieten) in ein Gesamtbild zusammengefasst. Zu den soziodemographischen Daten gehören unter anderem: Haushaltsgröße Bildungsgrad Haushalte nach Altersklassen Bildungsgrad Kaufkraft und verfügbares Einkommen Je PLZ (in Bosnien) werden die wahrscheinlichen Anteile jedes Consumer Styles an den gesamten Haushalten angegeben. So erkennen Sie regionale Schwerpunkte der einzelnen Zielgruppen – die perfekte Grundlage für die Planung und Durchführung zielgruppengerechter Marketingaktionen. Die einzelnen Consumer Styles in Bosnien in der Übersicht Typ A: nicht wohlhabende, (junge) Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; geringe Kaufkraft je Haushalt; eher jung; vor allem Arbeiter und nicht leitende Angestellte; eher niedrige Bildung, preissensibel, eher traditionell, sicherheitsorientiert, pragmatisch, Aktionskäufer Typ B: junge potenzielle Aufsteiger Ein- und Mehrpersonenhaushalte (keine Kinder); teilweise noch nicht oder nur geringfügig erwerbstätig, daher sehr niedriges Einkommen; sehr jung; hohe Bildung; vor allem Studenten und Berufsanfänger; onlineaffin; eher freizeitorientiert; "Life-Work-Balance" wichtig, reisefreudig Typ C: kinderlose Unterschicht geringe Kaufkraft, eher niedrige Bildung, geringe Haushaltsgrößen (vor allem 1-2 Personenhaushalte), überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Kauf auf Rechnung, ausgabenfreudig Typ D: arme Alte geringe Kaufkraft, hohes Alter, geringe (oder sehr hohe) Haushaltsgröße ohne Kinder, traditionell, sicherheitsorientiert und sehr preissensibel, traditioneller Einzelhandel bevorzugt, Aktionskäufer Typ E: gebildete Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, hohe Bildung, durchschnittliches Alter, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder), vor allem Angestellte, onlineaffin, Umweltschutzgedanke oft wichtig; eher Individualreisen Typ F: unter Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, niedrige/durchschnittliche Bildung, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder durchschnittliches Alter, sehr markenaffin, eher traditionell, onlineaffin, hohes Repräsentationsbedürfnis, eher Pauschalreisen Typ G: durchschnittliche Familie Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; durchschnittliche Kaufkraft, meist Angestellte tw. in leitender Position bzw. selbstständig, erhöhte Ausgaben für Freizeit, eher markenaffin (Lieblingsmarken); vorsorgeorientiert Typ H: wohlhabende Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; hohe Kaufkraft je Haushalt; meist hohe Bildung; markenaffin; hoher Onlinekonsum; meist leitende Angestellte bzw. selbständig; werteorientiert Typ I: goldenes Alter hohes Alter; geringe Haushaltsgrößen ohne Kinder; hohe Kaufkraft, finanziell abgesichert, vor allem Pensionisten und Selbständige; traditioneller Einzelhandel bevorzugt aber Interesse an online gegeben; eher konservativ; eher kulturaffin; qualitätsbewusst Typ J: wohlhabende Berufstätige ohne Kinder hohe Kaufkraft, geringe Haushaltsgrößen (ohne Kinder), meist leitende Angestellte bzw. selbständig, meist hohe Bildung, onlineaffin, eher urban, meist reisefreudig Enthaltene Daten im Paket Consumer Styles für Bosnien ID der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit Haushalte gesamt Anteil Typ A Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ B Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ C Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ D Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ E Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ F Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ G Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ H Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ I Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ J Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Lieferformat und Lizenz Die Consumer Styles für Bosnien werden als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Vorteile Consumer Styles für Bosnien Detaillierte, feinräumige Marktübersicht der Konsumenten Ermöglicht die zielgruppenspezifische Marketingaktionen In alle gängigen GIS-Anwendungen, wie Map&Market, MapInfo, RegioGraph, etc. importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.500,00 €*

Consumer Styles für Dänemark
Anzahl der Nutzer: Unternehmensweite Lizenz bis max. 10 Concurrent User | Gebietseinheit: PLZ
Wie ticken die Verbraucher? Welche Lebensumstände beeinflussen das Konsumverhalten? Antworten liefern die regionalen Consumer Styles für Dänemark, die Sie bei p17 GmbH für ganz Europa auf administrativer und postalischer Ebene bestellen können. Nutzen Sie die Consumer Styles zur Beurteilung von Märkten und Regionen und gezielte Marketing- und Vertriebsaktionen. Wie werden die Consumer Styles bestimmt? Zur Bestimmung der Consumer Styles werden verschiedene soziodemographische Daten zu den Haushalten herangezogen und mit den strukturellen Gegebenheiten (ländliche im Vergleich zu städtischen Gebieten) in ein Gesamtbild zusammengefasst. Zu den soziodemographischen Daten gehören unter anderem: Haushaltsgröße Bildungsgrad Haushalte nach Altersklassen Bildungsgrad Kaufkraft und verfügbares Einkommen Je PLZ (in Dänemark) werden die wahrscheinlichen Anteile jedes Consumer Styles an den gesamten Haushalten angegeben. So erkennen Sie regionale Schwerpunkte der einzelnen Zielgruppen – die perfekte Grundlage für die Planung und Durchführung zielgruppengerechter Marketingaktionen. Die einzelnen Consumer Styles in Dänemark in der Übersicht Typ A: nicht wohlhabende, (junge) Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; geringe Kaufkraft je Haushalt; eher jung; vor allem Arbeiter und nicht leitende Angestellte; eher niedrige Bildung, preissensibel, eher traditionell, sicherheitsorientiert, pragmatisch, Aktionskäufer Typ B: junge potenzielle Aufsteiger Ein- und Mehrpersonenhaushalte (keine Kinder); teilweise noch nicht oder nur geringfügig erwerbstätig, daher sehr niedriges Einkommen; sehr jung; hohe Bildung; vor allem Studenten und Berufsanfänger; onlineaffin; eher freizeitorientiert; "Life-Work-Balance" wichtig, reisefreudig Typ C: kinderlose Unterschicht geringe Kaufkraft, eher niedrige Bildung, geringe Haushaltsgrößen (vor allem 1-2 Personenhaushalte), überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Kauf auf Rechnung, ausgabenfreudig Typ D: arme Alte geringe Kaufkraft, hohes Alter, geringe (oder sehr hohe) Haushaltsgröße ohne Kinder, traditionell, sicherheitsorientiert und sehr preissensibel, traditioneller Einzelhandel bevorzugt, Aktionskäufer Typ E: gebildete Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, hohe Bildung, durchschnittliches Alter, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder), vor allem Angestellte, onlineaffin, Umweltschutzgedanke oft wichtig; eher Individualreisen Typ F: unter Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, niedrige/durchschnittliche Bildung, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder durchschnittliches Alter, sehr markenaffin, eher traditionell, onlineaffin, hohes Repräsentationsbedürfnis, eher Pauschalreisen Typ G: durchschnittliche Familie Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; durchschnittliche Kaufkraft, meist Angestellte tw. in leitender Position bzw. selbstständig, erhöhte Ausgaben für Freizeit, eher markenaffin (Lieblingsmarken); vorsorgeorientiert Typ H: wohlhabende Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; hohe Kaufkraft je Haushalt; meist hohe Bildung; markenaffin; hoher Onlinekonsum; meist leitende Angestellte bzw. selbständig; werteorientiert Typ I: goldenes Alter hohes Alter; geringe Haushaltsgrößen ohne Kinder; hohe Kaufkraft, finanziell abgesichert, vor allem Pensionisten und Selbständige; traditioneller Einzelhandel bevorzugt aber Interesse an online gegeben; eher konservativ; eher kulturaffin; qualitätsbewusst Typ J: wohlhabende Berufstätige ohne Kinder hohe Kaufkraft, geringe Haushaltsgrößen (ohne Kinder), meist leitende Angestellte bzw. selbständig, meist hohe Bildung, onlineaffin, eher urban, meist reisefreudig Enthaltene Daten im Paket Consumer Styles für Dänemark ID der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit Haushalte gesamt Anteil Typ A Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ B Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ C Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ D Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ E Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ F Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ G Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ H Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ I Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ J Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Lieferformat und Lizenz Die Consumer Styles für Dänemark werden als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Vorteile Consumer Styles für Dänemark Detaillierte, feinräumige Marktübersicht der Konsumenten Ermöglicht die zielgruppenspezifische Marketingaktionen In alle gängigen GIS-Anwendungen, wie Map&Market, MapInfo, RegioGraph, etc. importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.500,00 €*

Consumer Styles für Deutschland
Anzahl der Nutzer: Unternehmensweite Lizenz bis max. 10 Concurrent User | Gebietseinheit: PLZ
Wie ticken die Verbraucher? Welche Lebensumstände beeinflussen das Konsumverhalten? Antworten liefern die regionalen Consumer Styles für Deutschland, die Sie bei p17 GmbH für ganz Europa auf administrativer und postalischer Ebene bestellen können. Nutzen Sie die Consumer Styles zur Beurteilung von Märkten und Regionen und gezielte Marketing- und Vertriebsaktionen. Wie werden die Consumer Styles bestimmt? Zur Bestimmung der Consumer Styles werden verschiedene soziodemographische Daten zu den Haushalten herangezogen und mit den strukturellen Gegebenheiten (ländliche im Vergleich zu städtischen Gebieten) in ein Gesamtbild zusammengefasst. Zu den soziodemographischen Daten gehören unter anderem: Haushaltsgröße Bildungsgrad Haushalte nach Altersklassen Bildungsgrad Kaufkraft und verfügbares Einkommen Je PLZ (in Deutschland) werden die wahrscheinlichen Anteile jedes Consumer Styles an den gesamten Haushalten angegeben. So erkennen Sie regionale Schwerpunkte der einzelnen Zielgruppen – die perfekte Grundlage für die Planung und Durchführung zielgruppengerechter Marketingaktionen. Die einzelnen Consumer Styles in Deutschland in der Übersicht Typ A: nicht wohlhabende, (junge) Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; geringe Kaufkraft je Haushalt; eher jung; vor allem Arbeiter und nicht leitende Angestellte; eher niedrige Bildung, preissensibel, eher traditionell, sicherheitsorientiert, pragmatisch, Aktionskäufer Typ B: junge potenzielle Aufsteiger Ein- und Mehrpersonenhaushalte (keine Kinder); teilweise noch nicht oder nur geringfügig erwerbstätig, daher sehr niedriges Einkommen; sehr jung; hohe Bildung; vor allem Studenten und Berufsanfänger; onlineaffin; eher freizeitorientiert; "Life-Work-Balance" wichtig, reisefreudig Typ C: kinderlose Unterschicht geringe Kaufkraft, eher niedrige Bildung, geringe Haushaltsgrößen (vor allem 1-2 Personenhaushalte), überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Kauf auf Rechnung, ausgabenfreudig Typ D: arme Alte geringe Kaufkraft, hohes Alter, geringe (oder sehr hohe) Haushaltsgröße ohne Kinder, traditionell, sicherheitsorientiert und sehr preissensibel, traditioneller Einzelhandel bevorzugt, Aktionskäufer Typ E: gebildete Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, hohe Bildung, durchschnittliches Alter, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder), vor allem Angestellte, onlineaffin, Umweltschutzgedanke oft wichtig; eher Individualreisen Typ F: unter Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, niedrige/durchschnittliche Bildung, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder durchschnittliches Alter, sehr markenaffin, eher traditionell, onlineaffin, hohes Repräsentationsbedürfnis, eher Pauschalreisen Typ G: durchschnittliche Familie Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; durchschnittliche Kaufkraft, meist Angestellte tw. in leitender Position bzw. selbstständig, erhöhte Ausgaben für Freizeit, eher markenaffin (Lieblingsmarken); vorsorgeorientiert Typ H: wohlhabende Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; hohe Kaufkraft je Haushalt; meist hohe Bildung; markenaffin; hoher Onlinekonsum; meist leitende Angestellte bzw. selbständig; werteorientiert Typ I: goldenes Alter hohes Alter; geringe Haushaltsgrößen ohne Kinder; hohe Kaufkraft, finanziell abgesichert, vor allem Pensionisten und Selbständige; traditioneller Einzelhandel bevorzugt aber Interesse an online gegeben; eher konservativ; eher kulturaffin; qualitätsbewusst Typ J: wohlhabende Berufstätige ohne Kinder hohe Kaufkraft, geringe Haushaltsgrößen (ohne Kinder), meist leitende Angestellte bzw. selbständig, meist hohe Bildung, onlineaffin, eher urban, meist reisefreudig Enthaltene Daten im Paket Consumer Styles für Deutschland ID der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit Haushalte gesamt Anteil Typ A Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ B Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ C Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ D Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ E Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ F Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ G Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ H Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ I Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ J Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Lieferformat und Lizenz Die Consumer Styles für Deutschland werden als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Vorteile Consumer Styles für Deutschland Detaillierte, feinräumige Marktübersicht der Konsumenten Ermöglicht die zielgruppenspezifische Marketingaktionen In alle gängigen GIS-Anwendungen, wie Map&Market, MapInfo, RegioGraph, etc. importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.500,00 €*

Consumer Styles für die Niederlande
Anzahl der Nutzer: Unternehmensweite Lizenz bis max. 10 Concurrent User | Gebietseinheit: PLZ
Wie ticken die Verbraucher? Welche Lebensumstände beeinflussen das Konsumverhalten? Antworten liefern die regionalen Consumer Styles für Niederlande, die Sie bei p17 GmbH für ganz Europa auf administrativer und postalischer Ebene bestellen können. Nutzen Sie die Consumer Styles zur Beurteilung von Märkten und Regionen und gezielte Marketing- und Vertriebsaktionen. Wie werden die Consumer Styles bestimmt? Zur Bestimmung der Consumer Styles werden verschiedene soziodemographische Daten zu den Haushalten herangezogen und mit den strukturellen Gegebenheiten (ländliche im Vergleich zu städtischen Gebieten) in ein Gesamtbild zusammengefasst. Zu den soziodemographischen Daten gehören unter anderem: Haushaltsgröße Bildungsgrad Haushalte nach Altersklassen Bildungsgrad Kaufkraft und verfügbares Einkommen Je PLZ (in den Niederlanden) werden die wahrscheinlichen Anteile jedes Consumer Styles an den gesamten Haushalten angegeben. So erkennen Sie regionale Schwerpunkte der einzelnen Zielgruppen – die perfekte Grundlage für die Planung und Durchführung zielgruppengerechter Marketingaktionen. Die einzelnen Consumer Styles in Niederlande in der Übersicht Typ A: nicht wohlhabende, (junge) Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; geringe Kaufkraft je Haushalt; eher jung; vor allem Arbeiter und nicht leitende Angestellte; eher niedrige Bildung, preissensibel, eher traditionell, sicherheitsorientiert, pragmatisch, Aktionskäufer Typ B: junge potenzielle Aufsteiger Ein- und Mehrpersonenhaushalte (keine Kinder); teilweise noch nicht oder nur geringfügig erwerbstätig, daher sehr niedriges Einkommen; sehr jung; hohe Bildung; vor allem Studenten und Berufsanfänger; onlineaffin; eher freizeitorientiert; "Life-Work-Balance" wichtig, reisefreudig Typ C: kinderlose Unterschicht geringe Kaufkraft, eher niedrige Bildung, geringe Haushaltsgrößen (vor allem 1-2 Personenhaushalte), überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Kauf auf Rechnung, ausgabenfreudig Typ D: arme Alte geringe Kaufkraft, hohes Alter, geringe (oder sehr hohe) Haushaltsgröße ohne Kinder, traditionell, sicherheitsorientiert und sehr preissensibel, traditioneller Einzelhandel bevorzugt, Aktionskäufer Typ E: gebildete Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, hohe Bildung, durchschnittliches Alter, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder), vor allem Angestellte, onlineaffin, Umweltschutzgedanke oft wichtig; eher Individualreisen Typ F: unter Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, niedrige/durchschnittliche Bildung, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder durchschnittliches Alter, sehr markenaffin, eher traditionell, onlineaffin, hohes Repräsentationsbedürfnis, eher Pauschalreisen Typ G: durchschnittliche Familie Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; durchschnittliche Kaufkraft, meist Angestellte tw. in leitender Position bzw. selbstständig, erhöhte Ausgaben für Freizeit, eher markenaffin (Lieblingsmarken); vorsorgeorientiert Typ H: wohlhabende Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; hohe Kaufkraft je Haushalt; meist hohe Bildung; markenaffin; hoher Onlinekonsum; meist leitende Angestellte bzw. selbständig; werteorientiert Typ I: goldenes Alter hohes Alter; geringe Haushaltsgrößen ohne Kinder; hohe Kaufkraft, finanziell abgesichert, vor allem Pensionisten und Selbständige; traditioneller Einzelhandel bevorzugt aber Interesse an online gegeben; eher konservativ; eher kulturaffin; qualitätsbewusst Typ J: wohlhabende Berufstätige ohne Kinder hohe Kaufkraft, geringe Haushaltsgrößen (ohne Kinder), meist leitende Angestellte bzw. selbständig, meist hohe Bildung, onlineaffin, eher urban, meist reisefreudig Enthaltene Daten im Paket Consumer Styles für Niederlande ID der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit Haushalte gesamt Anteil Typ A Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ B Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ C Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ D Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ E Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ F Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ G Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ H Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ I Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ J Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Lieferformat und Lizenz Die Consumer Styles für Niederlande werden als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Vorteile Consumer Styles für Niederlande Detaillierte, feinräumige Marktübersicht der Konsumenten Ermöglicht die zielgruppenspezifische Marketingaktionen In alle gängigen GIS-Anwendungen, wie Map&Market, MapInfo, RegioGraph, etc. importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.500,00 €*

Consumer Styles für die Slowakei
Anzahl der Nutzer: Unternehmensweite Lizenz bis max. 10 Concurrent User | Gebietseinheit: PLZ
Wie ticken die Verbraucher? Welche Lebensumstände beeinflussen das Konsumverhalten? Antworten liefern die regionalen Consumer Styles für Slowakei, die Sie bei p17 GmbH für ganz Europa auf administrativer und postalischer Ebene bestellen können. Nutzen Sie die Consumer Styles zur Beurteilung von Märkten und Regionen und gezielte Marketing- und Vertriebsaktionen. Wie werden die Consumer Styles bestimmt? Zur Bestimmung der Consumer Styles werden verschiedene soziodemographische Daten zu den Haushalten herangezogen und mit den strukturellen Gegebenheiten (ländliche im Vergleich zu städtischen Gebieten) in ein Gesamtbild zusammengefasst. Zu den soziodemographischen Daten gehören unter anderem: Haushaltsgröße Bildungsgrad Haushalte nach Altersklassen Bildungsgrad Kaufkraft und verfügbares Einkommen Je PLZ (in Slowakei) werden die wahrscheinlichen Anteile jedes Consumer Styles an den gesamten Haushalten angegeben. So erkennen Sie regionale Schwerpunkte der einzelnen Zielgruppen – die perfekte Grundlage für die Planung und Durchführung zielgruppengerechter Marketingaktionen. Die einzelnen Consumer Styles in Slowakei in der Übersicht Typ A: nicht wohlhabende, (junge) Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; geringe Kaufkraft je Haushalt; eher jung; vor allem Arbeiter und nicht leitende Angestellte; eher niedrige Bildung, preissensibel, eher traditionell, sicherheitsorientiert, pragmatisch, Aktionskäufer Typ B: junge potenzielle Aufsteiger Ein- und Mehrpersonenhaushalte (keine Kinder); teilweise noch nicht oder nur geringfügig erwerbstätig, daher sehr niedriges Einkommen; sehr jung; hohe Bildung; vor allem Studenten und Berufsanfänger; onlineaffin; eher freizeitorientiert; "Life-Work-Balance" wichtig, reisefreudig Typ C: kinderlose Unterschicht geringe Kaufkraft, eher niedrige Bildung, geringe Haushaltsgrößen (vor allem 1-2 Personenhaushalte), überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Kauf auf Rechnung, ausgabenfreudig Typ D: arme Alte geringe Kaufkraft, hohes Alter, geringe (oder sehr hohe) Haushaltsgröße ohne Kinder, traditionell, sicherheitsorientiert und sehr preissensibel, traditioneller Einzelhandel bevorzugt, Aktionskäufer Typ E: gebildete Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, hohe Bildung, durchschnittliches Alter, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder), vor allem Angestellte, onlineaffin, Umweltschutzgedanke oft wichtig; eher Individualreisen Typ F: unter Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, niedrige/durchschnittliche Bildung, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder durchschnittliches Alter, sehr markenaffin, eher traditionell, onlineaffin, hohes Repräsentationsbedürfnis, eher Pauschalreisen Typ G: durchschnittliche Familie Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; durchschnittliche Kaufkraft, meist Angestellte tw. in leitender Position bzw. selbstständig, erhöhte Ausgaben für Freizeit, eher markenaffin (Lieblingsmarken); vorsorgeorientiert Typ H: wohlhabende Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; hohe Kaufkraft je Haushalt; meist hohe Bildung; markenaffin; hoher Onlinekonsum; meist leitende Angestellte bzw. selbständig; werteorientiert Typ I: goldenes Alter hohes Alter; geringe Haushaltsgrößen ohne Kinder; hohe Kaufkraft, finanziell abgesichert, vor allem Pensionisten und Selbständige; traditioneller Einzelhandel bevorzugt aber Interesse an online gegeben; eher konservativ; eher kulturaffin; qualitätsbewusst Typ J: wohlhabende Berufstätige ohne Kinder hohe Kaufkraft, geringe Haushaltsgrößen (ohne Kinder), meist leitende Angestellte bzw. selbständig, meist hohe Bildung, onlineaffin, eher urban, meist reisefreudig Enthaltene Daten im Paket Consumer Styles für Slowakei ID der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit Haushalte gesamt Anteil Typ A Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ B Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ C Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ D Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ E Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ F Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ G Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ H Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ I Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ J Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Lieferformat und Lizenz Die Consumer Styles für Slowakei werden als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Vorteile Consumer Styles für Slowakei Detaillierte, feinräumige Marktübersicht der Konsumenten Ermöglicht die zielgruppenspezifische Marketingaktionen In alle gängigen GIS-Anwendungen, wie Map&Market, MapInfo, RegioGraph, etc. importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.500,00 €*

Consumer Styles für die Tschechische Republik
Anzahl der Nutzer: Unternehmensweite Lizenz bis max. 10 Concurrent User | Gebietseinheit: PLZ
Wie ticken die Verbraucher? Welche Lebensumstände beeinflussen das Konsumverhalten? Antworten liefern die regionalen Consumer Styles für Tschechische Republik, die Sie bei p17 GmbH für ganz Europa auf administrativer und postalischer Ebene bestellen können. Nutzen Sie die Consumer Styles zur Beurteilung von Märkten und Regionen und gezielte Marketing- und Vertriebsaktionen. Wie werden die Consumer Styles bestimmt? Zur Bestimmung der Consumer Styles werden verschiedene soziodemographische Daten zu den Haushalten herangezogen und mit den strukturellen Gegebenheiten (ländliche im Vergleich zu städtischen Gebieten) in ein Gesamtbild zusammengefasst. Zu den soziodemographischen Daten gehören unter anderem: Haushaltsgröße Bildungsgrad Haushalte nach Altersklassen Bildungsgrad Kaufkraft und verfügbares Einkommen Je PLZ (in Tschechische Republik) werden die wahrscheinlichen Anteile jedes Consumer Styles an den gesamten Haushalten angegeben. So erkennen Sie regionale Schwerpunkte der einzelnen Zielgruppen – die perfekte Grundlage für die Planung und Durchführung zielgruppengerechter Marketingaktionen. Die einzelnen Consumer Styles in Tschechische Republik in der Übersicht Typ A: nicht wohlhabende, (junge) Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; geringe Kaufkraft je Haushalt; eher jung; vor allem Arbeiter und nicht leitende Angestellte; eher niedrige Bildung, preissensibel, eher traditionell, sicherheitsorientiert, pragmatisch, Aktionskäufer Typ B: junge potenzielle Aufsteiger Ein- und Mehrpersonenhaushalte (keine Kinder); teilweise noch nicht oder nur geringfügig erwerbstätig, daher sehr niedriges Einkommen; sehr jung; hohe Bildung; vor allem Studenten und Berufsanfänger; onlineaffin; eher freizeitorientiert; "Life-Work-Balance" wichtig, reisefreudig Typ C: kinderlose Unterschicht geringe Kaufkraft, eher niedrige Bildung, geringe Haushaltsgrößen (vor allem 1-2 Personenhaushalte), überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Kauf auf Rechnung, ausgabenfreudig Typ D: arme Alte geringe Kaufkraft, hohes Alter, geringe (oder sehr hohe) Haushaltsgröße ohne Kinder, traditionell, sicherheitsorientiert und sehr preissensibel, traditioneller Einzelhandel bevorzugt, Aktionskäufer Typ E: gebildete Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, hohe Bildung, durchschnittliches Alter, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder), vor allem Angestellte, onlineaffin, Umweltschutzgedanke oft wichtig; eher Individualreisen Typ F: unter Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, niedrige/durchschnittliche Bildung, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder durchschnittliches Alter, sehr markenaffin, eher traditionell, onlineaffin, hohes Repräsentationsbedürfnis, eher Pauschalreisen Typ G: durchschnittliche Familie Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; durchschnittliche Kaufkraft, meist Angestellte tw. in leitender Position bzw. selbstständig, erhöhte Ausgaben für Freizeit, eher markenaffin (Lieblingsmarken); vorsorgeorientiert Typ H: wohlhabende Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; hohe Kaufkraft je Haushalt; meist hohe Bildung; markenaffin; hoher Onlinekonsum; meist leitende Angestellte bzw. selbständig; werteorientiert Typ I: goldenes Alter hohes Alter; geringe Haushaltsgrößen ohne Kinder; hohe Kaufkraft, finanziell abgesichert, vor allem Pensionisten und Selbständige; traditioneller Einzelhandel bevorzugt aber Interesse an online gegeben; eher konservativ; eher kulturaffin; qualitätsbewusst Typ J: wohlhabende Berufstätige ohne Kinder hohe Kaufkraft, geringe Haushaltsgrößen (ohne Kinder), meist leitende Angestellte bzw. selbständig, meist hohe Bildung, onlineaffin, eher urban, meist reisefreudig Enthaltene Daten im Paket Consumer Styles für Tschechische Republik ID der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit Haushalte gesamt Anteil Typ A Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ B Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ C Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ D Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ E Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ F Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ G Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ H Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ I Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ J Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Lieferformat und Lizenz Die Consumer Styles für Tschechische Republik werden als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Vorteile Consumer Styles für Tschechische Republik Detaillierte, feinräumige Marktübersicht der Konsumenten Ermöglicht die zielgruppenspezifische Marketingaktionen In alle gängigen GIS-Anwendungen, wie Map&Market, MapInfo, RegioGraph, etc. importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.500,00 €*

Consumer Styles für die Türkei
Anzahl der Nutzer: Unternehmensweite Lizenz bis max. 10 Concurrent User | Gebietseinheit: PLZ
Wie ticken die Verbraucher? Welche Lebensumstände beeinflussen das Konsumverhalten? Antworten liefern die regionalen Consumer Styles für Türkei, die Sie bei p17 GmbH für ganz Europa auf administrativer und postalischer Ebene bestellen können. Nutzen Sie die Consumer Styles zur Beurteilung von Märkten und Regionen und gezielte Marketing- und Vertriebsaktionen. Wie werden die Consumer Styles bestimmt? Zur Bestimmung der Consumer Styles werden verschiedene soziodemographische Daten zu den Haushalten herangezogen und mit den strukturellen Gegebenheiten (ländliche im Vergleich zu städtischen Gebieten) in ein Gesamtbild zusammengefasst. Zu den soziodemographischen Daten gehören unter anderem: Haushaltsgröße Bildungsgrad Haushalte nach Altersklassen Bildungsgrad Kaufkraft und verfügbares Einkommen Je PLZ (in Türkei) werden die wahrscheinlichen Anteile jedes Consumer Styles an den gesamten Haushalten angegeben. So erkennen Sie regionale Schwerpunkte der einzelnen Zielgruppen – die perfekte Grundlage für die Planung und Durchführung zielgruppengerechter Marketingaktionen. Die einzelnen Consumer Styles in Türkei in der Übersicht Typ A: nicht wohlhabende, (junge) Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; geringe Kaufkraft je Haushalt; eher jung; vor allem Arbeiter und nicht leitende Angestellte; eher niedrige Bildung, preissensibel, eher traditionell, sicherheitsorientiert, pragmatisch, Aktionskäufer Typ B: junge potenzielle Aufsteiger Ein- und Mehrpersonenhaushalte (keine Kinder); teilweise noch nicht oder nur geringfügig erwerbstätig, daher sehr niedriges Einkommen; sehr jung; hohe Bildung; vor allem Studenten und Berufsanfänger; onlineaffin; eher freizeitorientiert; "Life-Work-Balance" wichtig, reisefreudig Typ C: kinderlose Unterschicht geringe Kaufkraft, eher niedrige Bildung, geringe Haushaltsgrößen (vor allem 1-2 Personenhaushalte), überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Kauf auf Rechnung, ausgabenfreudig Typ D: arme Alte geringe Kaufkraft, hohes Alter, geringe (oder sehr hohe) Haushaltsgröße ohne Kinder, traditionell, sicherheitsorientiert und sehr preissensibel, traditioneller Einzelhandel bevorzugt, Aktionskäufer Typ E: gebildete Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, hohe Bildung, durchschnittliches Alter, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder), vor allem Angestellte, onlineaffin, Umweltschutzgedanke oft wichtig; eher Individualreisen Typ F: unter Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, niedrige/durchschnittliche Bildung, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder durchschnittliches Alter, sehr markenaffin, eher traditionell, onlineaffin, hohes Repräsentationsbedürfnis, eher Pauschalreisen Typ G: durchschnittliche Familie Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; durchschnittliche Kaufkraft, meist Angestellte tw. in leitender Position bzw. selbstständig, erhöhte Ausgaben für Freizeit, eher markenaffin (Lieblingsmarken); vorsorgeorientiert Typ H: wohlhabende Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; hohe Kaufkraft je Haushalt; meist hohe Bildung; markenaffin; hoher Onlinekonsum; meist leitende Angestellte bzw. selbständig; werteorientiert Typ I: goldenes Alter hohes Alter; geringe Haushaltsgrößen ohne Kinder; hohe Kaufkraft, finanziell abgesichert, vor allem Pensionisten und Selbständige; traditioneller Einzelhandel bevorzugt aber Interesse an online gegeben; eher konservativ; eher kulturaffin; qualitätsbewusst Typ J: wohlhabende Berufstätige ohne Kinder hohe Kaufkraft, geringe Haushaltsgrößen (ohne Kinder), meist leitende Angestellte bzw. selbständig, meist hohe Bildung, onlineaffin, eher urban, meist reisefreudig Enthaltene Daten im Paket Consumer Styles für Türkei ID der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit Haushalte gesamt Anteil Typ A Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ B Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ C Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ D Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ E Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ F Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ G Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ H Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ I Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ J Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Lieferformat und Lizenz Die Consumer Styles für Türkei werden als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Vorteile Consumer Styles für Türkei Detaillierte, feinräumige Marktübersicht der Konsumenten Ermöglicht die zielgruppenspezifische Marketingaktionen In alle gängigen GIS-Anwendungen, wie Map&Market, MapInfo, RegioGraph, etc. importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.500,00 €*

Consumer Styles für Estland
Anzahl der Nutzer: Unternehmensweite Lizenz bis max. 10 Concurrent User | Gebietseinheit: PLZ
Wie ticken die Verbraucher? Welche Lebensumstände beeinflussen das Konsumverhalten? Antworten liefern die regionalen Consumer Styles für Estland, die Sie bei p17 GmbH für ganz Europa auf administrativer und postalischer Ebene bestellen können. Nutzen Sie die Consumer Styles zur Beurteilung von Märkten und Regionen und gezielte Marketing- und Vertriebsaktionen. Wie werden die Consumer Styles bestimmt? Zur Bestimmung der Consumer Styles werden verschiedene soziodemographische Daten zu den Haushalten herangezogen und mit den strukturellen Gegebenheiten (ländliche im Vergleich zu städtischen Gebieten) in ein Gesamtbild zusammengefasst. Zu den soziodemographischen Daten gehören unter anderem: Haushaltsgröße Bildungsgrad Haushalte nach Altersklassen Bildungsgrad Kaufkraft und verfügbares Einkommen Je PLZ (in Estland) werden die wahrscheinlichen Anteile jedes Consumer Styles an den gesamten Haushalten angegeben. So erkennen Sie regionale Schwerpunkte der einzelnen Zielgruppen – die perfekte Grundlage für die Planung und Durchführung zielgruppengerechter Marketingaktionen. Die einzelnen Consumer Styles in Estland in der Übersicht Typ A: nicht wohlhabende, (junge) Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; geringe Kaufkraft je Haushalt; eher jung; vor allem Arbeiter und nicht leitende Angestellte; eher niedrige Bildung, preissensibel, eher traditionell, sicherheitsorientiert, pragmatisch, Aktionskäufer Typ B: junge potenzielle Aufsteiger Ein- und Mehrpersonenhaushalte (keine Kinder); teilweise noch nicht oder nur geringfügig erwerbstätig, daher sehr niedriges Einkommen; sehr jung; hohe Bildung; vor allem Studenten und Berufsanfänger; onlineaffin; eher freizeitorientiert; "Life-Work-Balance" wichtig, reisefreudig Typ C: kinderlose Unterschicht geringe Kaufkraft, eher niedrige Bildung, geringe Haushaltsgrößen (vor allem 1-2 Personenhaushalte), überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Kauf auf Rechnung, ausgabenfreudig Typ D: arme Alte geringe Kaufkraft, hohes Alter, geringe (oder sehr hohe) Haushaltsgröße ohne Kinder, traditionell, sicherheitsorientiert und sehr preissensibel, traditioneller Einzelhandel bevorzugt, Aktionskäufer Typ E: gebildete Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, hohe Bildung, durchschnittliches Alter, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder), vor allem Angestellte, onlineaffin, Umweltschutzgedanke oft wichtig; eher Individualreisen Typ F: unter Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, niedrige/durchschnittliche Bildung, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder durchschnittliches Alter, sehr markenaffin, eher traditionell, onlineaffin, hohes Repräsentationsbedürfnis, eher Pauschalreisen Typ G: durchschnittliche Familie Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; durchschnittliche Kaufkraft, meist Angestellte tw. in leitender Position bzw. selbstständig, erhöhte Ausgaben für Freizeit, eher markenaffin (Lieblingsmarken); vorsorgeorientiert Typ H: wohlhabende Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; hohe Kaufkraft je Haushalt; meist hohe Bildung; markenaffin; hoher Onlinekonsum; meist leitende Angestellte bzw. selbständig; werteorientiert Typ I: goldenes Alter hohes Alter; geringe Haushaltsgrößen ohne Kinder; hohe Kaufkraft, finanziell abgesichert, vor allem Pensionisten und Selbständige; traditioneller Einzelhandel bevorzugt aber Interesse an online gegeben; eher konservativ; eher kulturaffin; qualitätsbewusst Typ J: wohlhabende Berufstätige ohne Kinder hohe Kaufkraft, geringe Haushaltsgrößen (ohne Kinder), meist leitende Angestellte bzw. selbständig, meist hohe Bildung, onlineaffin, eher urban, meist reisefreudig Enthaltene Daten im Paket Consumer Styles für Estland ID der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit Haushalte gesamt Anteil Typ A Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ B Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ C Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ D Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ E Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ F Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ G Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ H Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ I Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ J Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Lieferformat und Lizenz Die Consumer Styles für Estland werden als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Vorteile Consumer Styles für Estland Detaillierte, feinräumige Marktübersicht der Konsumenten Ermöglicht die zielgruppenspezifische Marketingaktionen In alle gängigen GIS-Anwendungen, wie Map&Market, MapInfo, RegioGraph, etc. importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.500,00 €*

Consumer Styles für Finnland
Anzahl der Nutzer: Unternehmensweite Lizenz bis max. 10 Concurrent User | Gebietseinheit: PLZ
Wie ticken die Verbraucher? Welche Lebensumstände beeinflussen das Konsumverhalten? Antworten liefern die regionalen Consumer Styles für Finnland, die Sie bei p17 GmbH für ganz Europa auf administrativer und postalischer Ebene bestellen können. Nutzen Sie die Consumer Styles zur Beurteilung von Märkten und Regionen und gezielte Marketing- und Vertriebsaktionen. Wie werden die Consumer Styles bestimmt? Zur Bestimmung der Consumer Styles werden verschiedene soziodemographische Daten zu den Haushalten herangezogen und mit den strukturellen Gegebenheiten (ländliche im Vergleich zu städtischen Gebieten) in ein Gesamtbild zusammengefasst. Zu den soziodemographischen Daten gehören unter anderem: Haushaltsgröße Bildungsgrad Haushalte nach Altersklassen Bildungsgrad Kaufkraft und verfügbares Einkommen Je PLZ (in Finnland) werden die wahrscheinlichen Anteile jedes Consumer Styles an den gesamten Haushalten angegeben. So erkennen Sie regionale Schwerpunkte der einzelnen Zielgruppen – die perfekte Grundlage für die Planung und Durchführung zielgruppengerechter Marketingaktionen. Die einzelnen Consumer Styles in Finnland in der Übersicht Typ A: nicht wohlhabende, (junge) Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; geringe Kaufkraft je Haushalt; eher jung; vor allem Arbeiter und nicht leitende Angestellte; eher niedrige Bildung, preissensibel, eher traditionell, sicherheitsorientiert, pragmatisch, Aktionskäufer Typ B: junge potenzielle Aufsteiger Ein- und Mehrpersonenhaushalte (keine Kinder); teilweise noch nicht oder nur geringfügig erwerbstätig, daher sehr niedriges Einkommen; sehr jung; hohe Bildung; vor allem Studenten und Berufsanfänger; onlineaffin; eher freizeitorientiert; "Life-Work-Balance" wichtig, reisefreudig Typ C: kinderlose Unterschicht geringe Kaufkraft, eher niedrige Bildung, geringe Haushaltsgrößen (vor allem 1-2 Personenhaushalte), überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Kauf auf Rechnung, ausgabenfreudig Typ D: arme Alte geringe Kaufkraft, hohes Alter, geringe (oder sehr hohe) Haushaltsgröße ohne Kinder, traditionell, sicherheitsorientiert und sehr preissensibel, traditioneller Einzelhandel bevorzugt, Aktionskäufer Typ E: gebildete Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, hohe Bildung, durchschnittliches Alter, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder), vor allem Angestellte, onlineaffin, Umweltschutzgedanke oft wichtig; eher Individualreisen Typ F: unter Mittelschicht ohne Kinder durchschnittliche Kaufkraft, niedrige/durchschnittliche Bildung, geringe Haushaltsgrößen (keine Kinder durchschnittliches Alter, sehr markenaffin, eher traditionell, onlineaffin, hohes Repräsentationsbedürfnis, eher Pauschalreisen Typ G: durchschnittliche Familie Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; durchschnittliche Kaufkraft, meist Angestellte tw. in leitender Position bzw. selbstständig, erhöhte Ausgaben für Freizeit, eher markenaffin (Lieblingsmarken); vorsorgeorientiert Typ H: wohlhabende Familien Mehrpersonenhaushalte mit Kindern; hohe Kaufkraft je Haushalt; meist hohe Bildung; markenaffin; hoher Onlinekonsum; meist leitende Angestellte bzw. selbständig; werteorientiert Typ I: goldenes Alter hohes Alter; geringe Haushaltsgrößen ohne Kinder; hohe Kaufkraft, finanziell abgesichert, vor allem Pensionisten und Selbständige; traditioneller Einzelhandel bevorzugt aber Interesse an online gegeben; eher konservativ; eher kulturaffin; qualitätsbewusst Typ J: wohlhabende Berufstätige ohne Kinder hohe Kaufkraft, geringe Haushaltsgrößen (ohne Kinder), meist leitende Angestellte bzw. selbständig, meist hohe Bildung, onlineaffin, eher urban, meist reisefreudig Enthaltene Daten im Paket Consumer Styles für Finnland ID der Gebietseinheit (PLZ) Name der Gebietseinheit Haushalte gesamt Anteil Typ A Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ B Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ C Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ D Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ E Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ F Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ G Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ H Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ I Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Anteil Typ J Consumer Style an den Haushalten der Gebietseinheit in % Lieferformat und Lizenz Die Consumer Styles für Finnland werden als Excel-Datei geliefert. Nach Kauf der Daten erhalten Sie einen Download-Link. Die Daten dürfen ausschließlich innerhalb eines Unternehmens genutzt werden. Vorteile Consumer Styles für Finnland Detaillierte, feinräumige Marktübersicht der Konsumenten Ermöglicht die zielgruppenspezifische Marketingaktionen In alle gängigen GIS-Anwendungen, wie Map&Market, MapInfo, RegioGraph, etc. importierbar Länderübergreifend in einheitlichem Aufbau lieferbar

1.500,00 €*