p17 GmbH

12. Staffel der pushcon in Ahaus

Vergangene Woche wurde erneut die pushcon von der Tobit Software AG veranstaltet. Diesmal unter dem Motto "Mach, was Du willst. Aber mach!" Damit findet das Zukunft. Macher. Treffen. bereits zum 12. mal in Ahaus statt. Viele kreative und innovative Köpfe treffen dort aufeinander und tauschen sich über Ideen und unterschiedliche Perspektiven aus. Auch das p17 Team war wieder mit dabei!

Am Donnerstag besuchten wir Diskussionsrunden und Vorträge rund um die Thematik Digitalisierung und persönliche Wirkungen nach außen. Hier wurden grundsätzliche Fragen geklärt, wie zum Beispiel wie man anfängt digital zu arbeiten und wie macht man’s direkt smart. Ein Ansatz war, dass man mit solchen Prozessen startet, die den eigenen Mitarbeitern am meisten nervt. Des Weiteren gab es den Hinweis, dass man dieses große abstrakte Thema "Digitalisierung" nicht zu stark thematisieren sollte, sondern einfach starten. Dabei kann und sollte man sich bereits bestehende digitale Prozesse bedienen und in diesem Rahmen schauen, was links und rechts so gemacht wird.

Ein Highlight an diesem Tag war das Startup-Battle im Nachmittag. Denn hier war unser Benjamin angefragt worden, ob er ein Teil der Jury sein möchte. Schließlich kann Benjamin auf einige Erfahrungen seiner Initiative GRÜNDERstein zurückgreifen und die Ideen der Gründer bewerten. Drei Startups, unterschiedlicher denn je, pitchten hier um den Sieg und stellten sich den kritischen Fragen der Jury. Am Ende siegte die Lernplattform "edyoucated" mit seiner Vision.

Der zweite Tag startete für uns mit einer Diskussionsrunde zu dem Thema "Digitales Marketing". Die Quintessenz daraus war, dass Marketing provokant sein sollte und am besten da geschieht, wo sich die bestehende und potenzielle Zielgruppe befindet.

Neben den ganzen strategischen Input gab es dann auch noch motivierende Vorträge, die einen in Tatendrang versetzten. Zum Beispiel lernten wir an dieser Stelle Herrn Oliver Wurm kennen. Dieser meint ganz provokant "Auf Schnauze fallen ist auch eine Vorwärtsbewegung!".

Zusammenfassend war es eine wirklich positive und dynamische Veranstaltung! Wir freuen uns auf die pushcon 2020!