Die Gebiets- bzw. Vertriebsgebietsplanung ist eine typische Fragestellung, die sich mit RegioGraph und den passenden regionalen Marktdaten wunderbar beantworten lassen. Die Einteilung der Vertriebsgebiete für den Außendienst ist von entscheidender Bedeutung. Nur wenn der Außendienst effizient und effektiv arbeiten kann, stimmt der Umsatz. Veraltete, historisch gewachsene Außendienstgebiete sind heute noch häufig die Regel. Dabei können mit RegioGraph häufig im Handumdrehen effektive und vor alle potenzialgerechte Gebiete geplant werden. RegioGraph berücksichtigt dabei die Aufteilung der Arbeitslast, das Kundenpotenzial, Fahrzeiten und Kundenerreichbarkeit. Die Anpassung an sich ändernde Marktbedingungen ist für die Vertriebsleitung wichtig – mit der Geomarketing Software RegioGraph steht das perfekte Planungstool zur Verfügung.

Bevor die Gebietsplanung mit RegioGraph angegangen werden kann, sollten vorab Ziele für die neuen Gebietsstrukturen definiert werden. RegioGraph ermöglicht in diesem Zusammenhang eine Grundlage zur objektiven, transparenten und messbaren Einschätzung der Ist- Situation. Zur Erfassung des Ist-Zustandes sollten Unternehmen die folgenden Informationen zu jedem Außendienstgebiet ermitteln:

  • Die regionalen Umsätze
  • Das Umsatzpotenzial (regionale Marktdaten recherchieren)
  • Kundenanzahl je Gebiet
  • Arbeitslast der Außendienstler

Mit der Geomarketing Software RegioGraph visualisieren Sie diese Informationen dann in wenigen Schritten und erhalten einen Überblick über den Status-Quo. Allein die Abbildung der aktuellen Gebietsstruktur sorgt in der Regel schon für Erkenntnisse, die ohne RegioGraph in der Form nicht ersichtlich wären. Verschiedene Aspekte werden mit RegioGraph sofort sichtbar, ganz nach dem Motto „eine Karte sagt mehr als 1.000 Excel-Tabellen“. Lücken und Schwächen in der Außendienststruktur springen direkt ins Auge.

Neben der Gebietsplanungssoftware RegioGraph benötigen Sie für die Außendienstplanung eine weitere wichtige Geomarketing Komponente: regionale Marktdaten zur Abschätzung des Kundenpotenzials. Erst durch die regionalen Absatzpotenziale können Sie mit RegioGraph Aussagen zur Marktausschöpfung ableiten. Der Vergleich der Bestandskunden und potenziellen Kunden für jedes Außendienstgebiet zeigt außerdem, ob das Potenzial für die einzelnen Vertriebsmitarbeiter vergleichbar hoch ist, oder ob es „ungerechte“ Gebietsstrukturen gibt. Auch hier unterstützt RegioGraph mit integrierten Analysen und Darstellungsmöglichkeiten (Achtung: Beachten Sie die Unterschiede der RegioGraph Versionen RegioGraph Analyse bzw. RegioGraph Planung). Regionale Marktdaten gibt es für fast jede Branche, angefangen bei Potenzialdaten im Bereich der Privathaushalte (z.B. Bevölkerungsstrukturdaten oder die allgemeine Kaufkraft) oder Gewerbepotenziale (nach Branche, Mitarbeiterzahl und/oder Umsatzgrößenklasse).

Der Abgleich der Bestandskunden mit den potenzielle Kunden erlaubt Ihnen eine wichtige Bewertung des Außendienstes, Sie erkennen wer das Potenzial in seinem Gebiet optimal in Umsatz verwandelt hat. Die Erkenntnisse die Sie aus diesem Abgleich gewonnen haben, können Sie für RegioGraph weiter nutzen. Um die Vertriebsplanung zum Abschluss zu bringen müssen Sie Optimierungsziele festlegen. Mögliche Ziele sind zum Beispiel:

  • Chancengleiche Außendienstgebiete
  • Faire Verteilung der Arbeitslast
  • Neueinteilung und Integration neuer Mitarbeiter
  • Straffung der Vertriebsstruktur

RegioGraph bietet die ideale Basis für geografische Planungen zur Außendienststruktur. Falls Sie weitere Informationen zum Thema RegioGraph und regionalen Marktdaten benötigen, melden Sie sich einfach telefonisch unter 02562 18749-00.

Schreibe einen Kommentar