Ethnische, soziodemographische Daten für das Marketing nutzen

Soziodemographische Daten – dabei denkt man in der Regel zunächst an Daten zur Bevölkerung, Einwohner nach Altersklassen und Kaufkraft. Die ethnische Zugehörigkeit bzw. die Abstammung spielt dabei keine Rolle. Auch die Nationalität ist damit nicht gemeint, der ethnische und kulturelle Hintergrund ist entscheidend, da er eine wichtige Rolle bei der Werteorientierung und für das Konsumverhalten spielt.

Wie werden die Ethno Daten aufbereitet?

Da eine Zuordnung über die Nationalität wenig Sinn ergibt, werden die soziodemographischen Daten zum ethnischen Hintergrund über die Sprachabstammung hergeleitet. Dabei werden sprachliche Herkunft über den Vor- und Nachnamen ausgewertet. Ergänzt wird die Analyse durch internationale Namenverzeichnisse.

Welche Sprachabstammungen sind als soziodemographische Daten lieferbar?

Die folgenden Sprachabstammungen können regional (ab der PLZ 8 Ebene) für Deutschland geliefert werden.

  • Türkei
  • Italien
  • Griechenland
  • Spanien und Portugal (einschließlich Lateinamerika)
  • Spätaussiedler aus der früheren Sowjetunion
  • Osteuropa: Polen, Tschechien, Slowakei, frühere Sowjetunion
  • Balkan: ehemaliges Jugoslawien, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Albanien
  • Afrika südlich der Sahara
  • außereuropäische islamische Staaten: Nordafrika, naher Osten, Iran, Pakistan, Muslimische Südostasien
  • Süd-/Ost-/Südostasien: Indien, Sri Lanka, Japan, Korea, China, Thailand und Vietnam

Wie können die soziodemographischen Daten eingesetzt werden?

Durch das Wissen, in welchen Vierteln und Gegenden eine bestimmte Sprachabstammung in höherer Konzentration zu verorten ist, ergeben sich daraus unterschiedliche Vorteile. Sie können Ihre Zielgruppe sehr spezifisch ansprechen und Wertevorstellungen sowie das Konsumverhalten berücksichtigen. Das führt zu einer erhöhten Response-Wahrscheinlichkeit. Je genauer Sie Ihre Botschaft an die Ihre Zielgruppe adressieren, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr potenzieller Kunde reagiert. Die soziodemografischen Daten können also für die Marketingplanung verwendet werden.

Sie können die die regionalen Marktdaten für unterschiedliche Analysen und Fragestellungen einsetzen. Die Daten stehen auf unterschiedlichen geographischen Gebietseinheiten zur Verfügung und können sehr feinräumig ausgegeben werden. Die Daten eignen sich zum Beispiel zur Darstellung in der Geomarketing Software RegioGraph.

Sie möchten mehr Informationen zum Thema Geomarketing, soziodemographische Daten, Firmenadressen oder speziell zu den Ethno Daten? Dann vereinbaren Sie einfach einen Termin zur Live-Präsentation. Nutzen Sie dafür einfach das Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar