Sortimentskaufkraft Food: Pizza!

Eine Lieblingsspeise der Deutschen ist die Pizza. Doch wo leben die Pizzafreunde in Deutschland? Und wo liegt die größte Sortimentskaufkraft Pizza? Mit Hilfe der Sortimentskaufkraft von Pizza, Quiches und ähnlichem kann klein räumig analysiert werden, in welchen Regionen in der Bundesrepublik häufig Pizza verzehrt wird.

Wer nutzt die Sortimentskaufkraft Pizza?

Die Kaufkraftdaten sind besonders für Restaurants, die Pizza vertreiben, sowie den Einzelhandel, der zum Beispiel Tiefkühlpizza verkauft, interessant. Diese können daraus ableiten, wo Menschen mit einer Vorliebe für Pizza und dementsprechend einer hohen Kaufkraft leben. Daraus können die Einzelhändler die regionalen Absatzpotentiale auf kleinen räumlichen Ebenen, wie der Straßenabschnittsebene auswerten. Standorte von Einzelhändlern, Restaurants und Hotels können über die Firmenadressen oder die Points of Interest „Unterhaltung Essen Sport“ bezogen werden. Das gilt auch für internationale Firmenadressen.

Geomarketing bei der Sortimentskaufkraft Pizza

Mit Hilfe von einer Geomarketingsoftware, wie Map&Market planner oder RegioGraph besteht die Möglichkeit Analysen auf klein räumiger, geographischer Ebene vorzunehmen und zu visualisieren. Zudem kann durch das Geomarketing dargestellt werden, in welchen Gebieten die Kaufkraft für Pizza hoch und in welchen Gebieten die Kaufkraft für Pizza niedrig ist. Zudem können viele unterschiedliche Analysen für den Einzelhandel oder das Restaurant durchgeführt werden.

Mögliche Geomarketinganalysen:

  • Potentialauswertung der Sortimentskaufkraft Pizza
  • Standortplanung für eine Pizzeria
  • Gebietsplanung für den Vertreter von Lebensmitteln

Falls Sie mehr Informationen zu den Marktdaten der Kaufkraft oder zu den unterschiedlichen Geomarketinganalysen möchten, nehmen Sie einfach Kontakt auf! Wir stellen Ihnen gerne passgenaue Informationen zusammen. Verwenden Sie entweder das Kontaktformular oder rufen Sie an!

Schreibe einen Kommentar