Mit RegioGraph können Anwender ihre Kunden, Zielgruppen und Potenziale auf den aktuellsten Karten abbilden und mit hinterlegten, feinräumigen Potenzialdaten wie der GfK Kaufkraft 2012 analysieren.

Doris Hardt-Beischl, Vertriebsleiterin von GfK GeoMarketing, freut sich auf die CeBIT: „Wir haben schon jetzt zahlreiche Anmeldungen für Präsentationstermine des neuen RegioGraph 2012. Denn GeoMarketing-Analysen sind heute die Grundlage für die Vertriebsgebiets- und Filialnetzpflege sowie Expansionsentscheidungen, ebenso für die effiziente Marketingplanung und vieles mehr. Mit einer detaillierten Kartenbasis sowie Potenzialdaten wie Gewerbedaten oder der GfK Kaufkraft auf Stand 2012 bietet RegioGraph in einem Paket alles, was man braucht, um nachhaltige Entscheidungen zu treffen. Wir freuen uns, auf der CeBIT Neuinteressenten wie erfahrenen Anwendern die neue 2012-er RegioGraph-Version live zu präsentieren!“

RegioGraph 2012 zeigt Entscheidern aus Geschäftsführung, Expansion und Marketing auf einen Blick, wie das Potenzial verteilt ist und wo das Unternehmen seine Stärken und Schwächen in der aktuellen Marktbearbeitung hat.

Anhand von objektiven und anschaulichen Analyseergebnissen direkt auf Landkarten erlaubt „RegioGraph Analyse“ die Kontrolle und Optimierung von regionalen Marktausschöpfungsquoten. „RegioGraph Planung“ bietet zusätzlich professionelle Werkzeuge zur Gebiets- und Standortplanung, der Berechnung von Einzugsgebieten und der effizienten Besuchsplanung im Vertrieb. „RegioGraph Strategie“ 2012 bietet zudem die Möglichkeit der adressgenauen Analyse von Zielgruppen- und Gewerbepotenzialen. Mit 40.000 Anwendern ist RegioGraph die meistgenutzte GeoMarketing-Software in Deutschland.

Funktionsvergleich RegioGraph Analyse, RegioGraph Planung und RegioGraph Strategie

Schreibe einen Kommentar