Im Marketingcontrolling eine wichtige Frage: Wie groß ist der regionale Marktanteil? Die regionale Marktausschöpfung ist ein wichtiger Indikator für das Marketingcontrolling, im speziellen für das Dialogmarketing und in der Bewertung des Außendienstes.

Wie ermittelt man mit Hilfe von RegioGraph regionale Marktanteile?

Mit RegioGraph berechnen Sie die regionale Marktausschöpfung als Index je Gebiet:

  • IST-Umsatz in ‰ vom gesamten Bundesgebiet x 100
  • Umsatzpotenzial in ‰ vom gesamten Bundesgebiet

Die Regionalisierung nach dieser Vorgehensweise funktioniert mit RegioGraph sehr einfach, elementar wichtig für diese Vorgehensweise mit RegioGraph ist allerdings eine passende Datengrundlage zum regionalen Umsatzpotenzial. Sie können bei uns eine große Auswahl an regionalen Marktdaten anfragen. Angefangen bei der Kaufkraft und Daten zur Bevölkerung gibt es zudem spezielle regionale Marktdaten, wie z.B. die Sortimentskaufkraft für einzelne Produktgruppen (Food- und Non-food Sortimente), den GfK Finanzmarktatlas bis hin zu Büroausstattungspotenzialen. Diese, speziell auf Branchen und Kunden ausgerichteten regionalen Marktdaten erlauben die Visualisierung des Umsatzpotenzials mit RegioGraph. Der ideale Ausgangspunkt zur Berechnung der regionalen Marktausschöpfung. So arbeiten Sie gezielter, weil transparenter.

Schreibe einen Kommentar