Wie können SEO URLs von der JTL Wawi an Shopware 6 übergeben werden?

Mit der aktuellen JTL Wawi 1.5.36.2 und dem aktuellen Shopware Shopware Connector 0.13.2 können an Shopware 6 keine SEO URLs aus der Warenwirtschaft übergeben werden. Vermutlich wird dieses auch in Zukunft dem JTL Shop exklusiv vorbehalten.

Da wir die Pflege der SEO URLs auch mit Hilfe der Warenwirtschaft übernehmen wollten und unseren Geomarketing Shop www.p17-geo.de nicht auf JTL Shop umstellen wollten, haben wir mit Hilfe der CustomFields in Shopware 6 einen kleinen Workaround gebaut, denen wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Vorgehensweise in JTL Wawi

In den JTL Warenwirtschaft muss als erstes ein neues CustomField für den Shopware Shop angelegt werden. Dabei gilt es zu beachten, dass dies kein eigenes Feld in der JTL Warenwirtschaft ist, sondern ein Shop Attribut. Die Einstellung des CustomFields nimmt man also wie folgt vor:

Attribute in JTL Warenwirtschaft
Attribut in JTL Wawi für Shopware hinterlegen.
  • In der JTL Wawi öffnen wir den Menüpunkt Artikel > Attribute.
  • Unter dem Bereich Shopware-Attribute legen wir ein neues Attribut an, in dem auf Attribut anlegen klickt.
  • Im Bereich Eigenschaften des Attributs hinterlegt man für die jeweilige Sprache den Attributsnamen, wie zum Beispiel KurzeURL.
  • Optional kann für die Zukunft ein Beschreibungstext im Bereich Beschreibungstext angelegt werden.
  • Anschließend aktiviert man das Attribut für den entsprechenden Online Shop.
  • Das Dialogfenster wird nun über den Button Speichern geschlossen.

Die Attribute sind nun bei den Shopartikeln verfügbar. Das neue CustomField wird allerdings erst nach einem erneuten Shopabgleich im Online Shop hinterlegt.

CustomField im JTL Wawi Artikel hinterlegen

Wir wollen nun bei einem Artikel dieses Feld hinterlegen. Hierzu rufen wir einen Artikel in der JTL Wawi auf oder legen einen neuen Artikel in der JTL Wawi an.

Attribut im Artikel von JTL Wawi hinterlegen.
Attribut in einem Artikel in JTL Wawi hinzufügen.
  • In den Artikelstammdaten wechseln wir in die Registerkarte Attribute/Merkmale.
  • Über den Button Attribut zuweisen wird nun ein neues Dialogfenster geöffnet.
  • In dem Dialogfenster suchen wir das entsprechende KurzeURL Shopware Attribut und fügen dieses hinzu.
  • Über den Button Weiter wechseln wir in den nächsten Dialog für das entsprechende Attribut.
  • In diesem Fenster hinterlegen wir den entsprechenden Wert für die die URL, zum Beispiel testurl.
  • Das Dialogfenster wird über den Button Speichern geschlossen.
  • Der Entsprechende Wert wird nun in den Artikelattributen angezeigt und das Artikelstammdaten Dialogfenster kann über den Button Speichern geschlossen werden.

CustomField aus der JTL Wawi an den Shop übergeben

Nach der erfolgten Anlage des CustomFields, bzw. des Attributs muss nun ein Abgleich mit dem OnlineShop durchgeführt werden.

  • Öffnen des Menüpunkts Onlineshop.
  • Auswahl des Menüpunkts Onlineshop-Abgleich.
  • Klick auf den Button Starten.

Achtung: Der Abgleich mit dem Onlineshop kann bei Ihnen auch wahlweise über den JTL Worker durchgeführt werden. Hierzu müssen Sie den Abgleich mit dem Online Shop nicht manuell anstoßen.

Vorgehensweise in Shopware 6

Zuerst kontrollieren wir, ob das Feld korrekt angelegt wurde. Hierzu loggen wir uns im Shopware 6 Backend ein.

Shopware 6 CustomFields
Custom Fields in Shopware 6.
  • Öffnen des Menüpunkts Einstellungen.
  • Wechsel in den Bereich System.
  • Öffnen der Einstellungen Zusatzfelder.
  • Aus der Zusatzfeldliste wählen wir nun den Bereich custom_jtl aus.
  • In der Labelübersicht sollte das Feld KurzeURL nun auftauchen.

SEO Einstellungen in Shopware 6 mit CustomFields

Um das CustomField KurzeURL in den Shopware SEO Einstellungen zu hinterlegen, müssen Sie wissen, wie CustomFields in Shopware genutzt werden. Ein CustomField wird immer wie folgt aufgerufen customfield. mit dem jeweiligen Feldnamen. In unserem Fall wäre dies also customField.kurzeurl. Allerdings wird dieser Aufruf in den SEO Einstellungen allerdings nicht funktionieren, da hier der Aufruf product.customFields.kurzeurl hinterlegt werden muss.

Nun aber zu den Einstellungen für die SEO URLs.

SEO Einstellungen von Shopware 6
Shopware 6 SEO Einstellungen.
  • Öffnen des Menüpunkts Einstellungen.
  • Wechsel in den Bereich Shop.
  • Öffnen der Einstellungen SEO.
  • In den SEO Url Templates hinterlegen wir nun in Allen Verkaufskanälen oder in den Verkaufskanälen die Sie bearbeiten möchten, das neue Template für die Produktdetailseite.
  • Das Template lautet in unserem Fall /{{ product.customFields.kurzeurl }}.
  • Die Einstellungen verlassen wir mit dem Button Speichern.

Achtung: Sollten Sie das SEO Professional Plugin von Dreischild einsetzen, können Sie das CustomField auch im Bulk Generator hinterlegen.

Der Artikel sollte nun über die in der JTL Wawi hinterlegte URL aufrufbar sein.

Mögliche Fehler

404 Fehlermeldung

Der Artikel kann unter der neuen URL nicht aufgerufen werden. Sollte hier eine 404 Fehlermeldung auftauchen, müssen Sie den SEO URLs im Shopware Shop neu erstellt werden. Hierzu gehen Sie wie folgt vor:

  • Öffnen des Menüpunkts Einstellungen.
  • Wechsel in den Bereich System.
  • Öffnen der Einstellungen Caches & Indizes.
  • Klicken Sie auf den Button Indizes aktualisieren.

Achtung: Sollten Sie die Shopware Cloud einsetzen, können die Indizes nicht manuell aktualisiert werden.

Das CustomField wird nicht übertragen

Sollte das Attribut aus der Warenwirtschaft nicht an den Shop übertragen werden, überprüfen Sie die Aktivierung für Onlineshops des Attributs. Siehe Vorgehensweise in JTL Wawi.

Evtl. wurde die Checkbox für den entsprechenden Onlineshop nicht aktiviert.

Schreibe einen Kommentar