In unserem Newsletter im Februar haben wir bereits über regionale Marktinformationen berichtet. Endverbraucherdaten und Sortimentskaufkraft liefern eine wichtige Entscheidungshilfe für Vertrieb und Marketing.

Eine wichtige Entscheidungshilfe für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister liefert der GfK Finanzmarktatlas:
Die regionalen Marktdaten des GfK Finanzmarktatlas zeigen die individuelle Ausstattung von Privathaushalten im Bereich Finanzdienstleistungen. Wertvolle Marktinformationen für Versicherungen, Finanzdienstleister, Bausparkassen, Banken und Sparkassen. Der GfK Finanzmarktatlas schafft die Voraussetzungen für eine kundenorientierte und effiziente Marktbearbeitung.

Enthalten sind unter Anderem Informationen zur KFZ-Versicherung, Lebensversicherungen (Kapital, Risiko oder fondsgebunden), Berufsunfähigkeitsversicherungen, Bausparverträge etc.

Kundenberater in Zweigstellen und Niederlassungen können passgenau für Ihr Vertriebsgebiet, auf Basis des GfK Finanzmarktatlas selektieren, welche Produkte dem Kunden idealerweise präsentiert werden. Schlafende Umsatzpotenziale können auf diese Weise geweckt werden. Vertriebsziele können nach tatsächlichem Potenzial definiert werden. Die Umsatzvorgaben basieren auf objektiven, regionalen Marktdaten und nicht länger auf Erfahrungswerten aus der Vergangenheit.

Der GfK Finanzmarktatlas in Kombination mit RegioGraph ermöglicht zum Beispiel folgende Analysen:

  • mikrogeografische Potenzialanalysen
  • optimierte lokale Marketing- und Vertriebssteuerung
  • Filialnetzplanung
  • Standortanalysen und Optimierungen
  • Identifikation von Top-Absatzgebieten

Kurz gesagt: Der GfK Finanzmarktatlas bringt Transparenz im Vertrieb und bildet eine wichtige Entscheidungsgrundlage für Versicherer, Bausparkassen, Banken und Finanzdienstleister.

Schreibe einen Kommentar