Firmenadressen mieten: Wie funktioniert das?

Eine hochwertige Datenbasis von Firmenadressen ermöglicht Ihnen die erfolgreiche Generierung von Neukunden, sowie die strategische Ausrichtung Ihres Vertriebs. Firmenadressen mieten kann eine sehr gute Möglichkeit sein, Firmenadressen günstig und effektive im Dialogmarketing einzusetzen.

Wie funktioniert die Miete von Firmenadressen?

Bei der Miete von Firmenadressen erhalten Sie Datenlieferungen für insgesamt vier Einsätze, eine initiale Datenlieferung mit drei Aktualisierungen desselben Datenbestandes. Die Nutzungsdauer liegt dabei für alle Abrufe bei insgesamt 12 Monate ab Auslieferung, danach verfallen die nicht abgerufenen Datenlieferungen. Ist die zulässige Anzahl der Datenverwendungen erschöpft, sind die Daten unverzüglich zu löschen. Wenn Adressaten einer Marketingmaßnahme reagieren und zum Beispiel eine Bestellung ausführen oder ein Angebot anfragen, gehen diese Firmenadressen in Eigentum des Kunden über. Dies ist dem Anbieter der Firmenadressen zu melden.

Können internationale Firmenadressen ebenfalls gemietet werden?

Firmenadressen mieten funktioniert auch mit internationalen Firmenadressen. Anbieter wie die Bisnode verfügen über weltweite, internationale Firmenadressen. Ob China, Spanien, Frankreich, die Niederlande, Portugal, Polen oder Italien: Die Adressen können für Direktmarketingkampagnen genutzt werden.

Sie wünschen ein unverbindliches Angebot, eine kostenlose Auszählung zu den Firmenadressen und zum CRM System cobra ADRESS PLUS? Dann schicken Sie uns Ihre Wunschzielgruppe über unser Kontaktformular, wir melden uns umgehend mit den Informationen bei Ihnen zurück.

Schreibe einen Kommentar