Die GIS Software RegioGraph für Geomarketing Auswertungen eignet sich nicht nur zur Außendienstoptimierung und Vertriebsgebietsplanung. Angereichert mit regionalen Marktdaten kann RegioGraph bei der Vorauswahl von Standorten in attraktiven Gebieten genutzt werden und bietet damit eine clevere Lösung für die Expansionsplanung und die Filialnetzanalyse.

Welche Tools beinhaltet RegioGraph die sich zur Expansionsplanung und zur Filialnetzanalyse eignen? RegioGraph in der Strategieversion (die Profiversion von RegioGraph) beinhaltet alle Faktoren die den Umsatz von Standorten beeinflussen (äußerliche Einflussfaktoren).

Interne Einflussfaktoren wie die Größe des Einzugsgebiets (Wie hoch ist die Bereitschaft der Kunden bis zum Einkaufsort zu fahren? Ergebnisse einer Kundenbefragung sind hier als wichtige Informationsquelle zu nennen.) Sind die unternehmensspezifischen Faktoren, wie Verkaufsfläche, Standortalter, Mitarbeiterzahl oder Sortimentszusammensetzung ermittelt können mit Hilfe von RegioGraph und regionalen Marktdaten die äußeren Einflussfaktoren ermittelt werden. Zu den relevanten Marktdaten gehören:

  • Der Einzelhandelsumsatz (Für Filialen die generell einen umsatzstarken Einzelhandel in der „Nachbarschaft“ aufweisen müssen)
  • Regionale Marktdaten zur Zielgruppe (z.B. Bevölkerungsstrukturdaten, spezifische Sortimentskaufkraft)
  • Handelsagglomerationseffekte (Gibt es Branchen oder EH-Formate, die sich positiv auf den Filialumsatz niederschlagen können?)

Diese Daten müssen nicht durch eine Vor-Ort Analyse geklärt werden. RegioGraph visualisiert die Faktoren auf kleiner geografischer Ebene. RegioGraph Strategie ermöglicht in diesem Zusammenhang Geomarketing-Analysen auf der Straßenabschnittsebene. Wichtig ist zudem die Zuverlässigkeit der regionalen Marktdaten. Sind Daten zum Einzelhandelsumsatz wichtig, oder spielt die Sortimentskaufkraft eine größere Rolle? Zur Auswahl der richtigen regionalen Marktdaten können Sie uns einfach telefonisch unter 02562 18749-00 kontaktieren.

Im zweiten Teil der Filialnetzplanung geht es dann um die folgenden Schritte zur Vorauswahl von Filialstandorten.

Schreibe einen Kommentar