Wo finde ich die richtigen soziodemographischen Daten?

Die Frage zur richtigen Bezugsquelle von soziodemographischen Daten und Marktdaten beschäftigt viele Entscheider im Marketing und Vertrieb. Welcher Anbieter hat (regionale) Potenzialdaten zu meinem Business? Marktdaten werden für unterschiedliche Fragestellungen und Analysezwecke eingesetzt. Von der Ermittlung des Absatzpotenzials bis zur Verwendung von regionalen Potenzialdaten für die Optimierung von Vertriebsgebieten bilden Marktdaten und Firmenadressen die Grundlage für strategische Entscheidungen im Vertrieb und Marketing.

Wo kann ich raumbezogene, soziodemographische Daten beziehen?

Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Zunächst ist zu bedenken, welche Art von Daten verfügbar bzw. benötigt werden. Häufig werden soziodemographische Daten in einer Software (z.B. in einem GIS wie RegioGraph) visualisiert und mit unternehmensinternen Daten angereichert. Grundsätzlich unterteilen wir regionalen Marktdaten in die folgenden Bereiche:

Soziodemographische Daten zur Bevölkerung

Soziodemographische Daten zur Bevölkerung eines Landes helfen bei der Marktsegmentierung. Das Angebot geht über Bevölkerungsstrukturdaten und Basiszahlen bis zu Sinus Mileus und Consumer Styles. Die Daten werden von Marktforschungsunternehmen zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen zu den verfügbaren Daten finden Sie auf dieser Webseite.

Kaufkraftdaten

Die GfK Kaufkraft gibt regionalisiert Auskunft über das vorhandene Konsumpotenzial in einer Region. Die Kaufkraftdaten gibt es für fast jedes europäische Land und hilft bei der Vertriebsplanung sowie bei der Marktsegmentierung. Die Geomarketing Software RegioGraph enthält zum Beispiel die regionale Kaufkraft für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

B2B Potenzialdaten

Viele Unternehmen richten sich mit Ihrem Angebot an andere Unternehmen. Selbstverständlich gibt es auch hier viele Möglichkeiten Absatzpotenziale regional auszuwerten. Im Gegensatz zum Kauf oder der Miete von Adressen, können Absatzpotenziale anonymisiert bezogen und für Auswertungen genutzt werden. Das ist in der Regel günstiger, als direkt Adressen von potenziellen Kunden zu erwerben.

Die Frage lautet: Woher bekomme ich die Daten? Eine gute Quelle, auch für soziodemographische Daten, sind die statistischen Landesämter in der BRD. Daten zu Einwohner, Haushalte, Bevölkerungsstruktur und Unternehmen stehen dort zum Download bereit und können auf den jeweiligen Seiten zusammengestellt werden. Daten zum Thema Automotive gibt es zum Beispiel auch kostenlos. Pkw Marktdaten vom Kraftfahrtbundesamt sind kostenlos und können regional differenziert (zum Beispiel mit Map&Market planner) visualisiert werden. Alternativ können auch Marktdaten Bau, die Zielgruppenaffinität oder Arbeitsmarkt Daten eingesetzt werden.

Häufig helfen diese Daten bei der groben Einschätzung zum regionalen Marktpotenzial. Für detaillierte Zielgruppenanalysen und feinräumige Geomarketinganalysen eignen sich GIS Produkte wie RegioGraph Analysis, RegioGraph Planning oder RegioGraph Strategy.

Schreibe einen Kommentar